1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Dell Inspiron 17R 5737-1432 - 17,3-Zoll Multimedia-Notebook mit Gaming-Kompetenz

Einschätzung Dell Inspiron 17R 5737-1432 - 17,3-Zoll Multimedia-Notebook mit Gaming-Kompetenz

Zu einem Preis von knapp 860 Euro bietet das Dell Inspiron 17R 5737-1432 sehr viel Leistung, die auch zum Spielen ausreicht. Außerdem ist die Verarbeitung mal wieder vorbildlich und der Bildschirm nicht zu beanstanden. Einzig der langsame Ethernet-Anschluss und das Laufwerk, das keine BluRays unterstützt trüben das Bild. Eine Kaufempfehlung gibt es aber trotzdem.

Einschätzung Dell Inspiron 17R 5737-1432 - 17,3-Zoll Multimedia-Notebook mit Gaming-KompetenzNotebookinfo.de

Dell Inspiron 17R 5737-1432

Bei den Dell Inspiron 17R Multimedia-Notebooks bekommt man eigentlich schon immer viel Notebook für wenig Geld. Das Dell Inspiron 17R 5737-1432 ist das neueste 17-Zoll Modell der Amerikaner und überrascht sofort mit dem geringen Gewicht. Trotz Abmessungen von 41,2 x 27 x 3,5 cm wiegt es nur 2,3 kg – weniger als manches 15-Zoll Notebook. Dabei ist das Gehäuse aus gebürstetem Aluminium auch noch sehr hochwertig und schön anzusehen. Der große 17,3-Zoll Bildschirm ist dank Full HD Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) ideal für Filme, Bilder, Spiele aber auch Office-Anwendungen.

Im Inneren des Dell Inspiron 17R 5737-1432 arbeitet eine Intel Core i7-4500U CPU aus Intels neuester Haswell Plattform. Diese taktet mit 1,8 – 3,0 GHz und liefert damit auch für anspruchsvolle Anwendungen (beispielsweise Videobearbeitung) ausreichend Leistung – obwohl die ULV-CPU eigentlich auf lange Laufzeiten getrimmt ist. Dank sehr großzügigen 16 GB Arbeitsspeicher sind solche fortgeschrittenen Anwendungsszenarien auch in der Praxis umsetzbar. Die Intel HD Graphics 4400 ist eher für leichtere Multimediakost gedacht, während die dedizierte Grafikkarte vom Typ AMD Radeon HD 8870M dank 2 GB Grafikspeicher ohne weiteres auch mit aktuellen 3D-Spielen zurechtkommt.

Langsam ist beim Dell Inspiron 17R 5737-1432 eigentlich nur die Festplatte. Diese ist mit 1 TB zwar sehr üppig bemessen, verzichtet aber auf ExpressCache und rotiert nur mit 5.400 rpm. Als 17-Zoll Notebook ist das Dell natürlich auch mit einem optischen Laufwerk ausgestattet, welches aber leider keine BluRays unterstützt. 4x USB, HDMI und ein Kartenleser bilden das Schnittstellenportfolio und decken so ziemlich alles ab, was man sicher in der Hinsicht von einem Multimedia-Notebook wünschen darf. Dazu gehören auch die Netzwerkschnittstellen in Form von WLAN und Bluetooth 4.0 – der Ethernet Anschluss bleibt seltsamerweise mit 10/100 Mbit weit hinter den Erwartungen zurück.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.