1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Acer Chromebook C710 - Gute Windows-Alternative?

Einschätzung Acer Chromebook C710 - Gute Windows-Alternative?

Chromebooks sind für reine Office und Internet-User vielleicht die bessere Wahl, denn die Geschwindigkeit und Effizienz übertreffen die Windows-Minis nunmal. Wer nicht mehr als die genannten Aufgaben zu erledigen sucht, bekommt zudem für unter 300 Euro ein Gerät, das in Ordnung ist. Die anderen Chromebooks sollte man sich dennoch ansehen.

Einschätzung Acer Chromebook C710 - Gute Windows-Alternative?Notebookinfo.de

Acer Chromebook C710

Wer das Geld für ein Ultrabook nicht ausgeben möchte und von den Nachteilen der Atom-basierten Netbooks abgeschreckt wurde, sollte definitiv einen Blick auf die Chromebooks werfen. Das Acer Chromebook 710 basiert auf Google Chrome OS, welches wesentlich resourcenschonender ist als Windows und für die einfache Arbeiten eine breites Spektrum abdeckt. Mit einem Gewicht von nur 1,4 kg und einem 2,1 cm flachen Gehäuse lässt es sich sehr gut transportieren und dank der 5 Stunden Akkulaufzeit (laut Hersteller) ist man auch nicht ständig auf Steckdosen angewiesen. Das 11,6-Zoll Format lässt sich auch in der Handtasche unterbringen.

Das 11,6-Zoll Display ist jedoch mit einer spiegelnden Oberfläche versehen und wird dadurch besser nicht für den Außeneinsatz empfohlen. Die Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln ist durchaus in Ordnung, denn Geräte mit höherer Auflösung bekommt man ganz bestimmt nicht zu einem solch niedrigen Preis – ab 279 Euro. Das Chromebook von Samsung bietet für alle, die Wert darauf legen, einen hellen und matten Bildschirm. Die übrige Ausstattung ist Netbook-ähnlich mit Webcam, WLAN, LAN, USB 2.0, HDMI und einem Kartenlesegerät. Die Intel Celeron 847 CPU ist ein Dualcore Prozessor mit 1,1 GHz, der für die einfachen, alltäglichen Aufgaben ausreicht – die 2 GB Arbeitsspeicher bei diesem OS ebenso.

Die Besonderheiten sind die Festplatte und das Betriebssystem. Im Gegensatz zu anderen Chromebooks hat das Acer Chromebook C710 nicht nur viel Cloudspeicher, sondern auch eine 320 GB große Festplatte – und 100 GB Google Drive Speicher für 2 Jahre. Das Google Chrome Betriebssystem ist vor allem für User interessant, die Web und Office verwenden und sich mit leichter Multimedia und Android-ähnlichen Spielen zufrieden geben. Außerdem besteht so gut wie keine Malware-Gefahr. Alle Anwendungen werden bei dem auf Linux basierten Google Chrome OS laufen im Browser und lassen sich schnell auf Abruf installieren und nutzen. Andere häufig genutzte Apps (z.B. Office) sind schon vorinstalliert.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.