1. Startseite
  2. News
  3. Download: Microsoft macht Windows 10 Update bereit für den Start

Microsoft Windows 10 BetriebssystemBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Microsoft: Noch heute kommen die Insider in den Genuss einer Windows 10 Beta, verteilt per Windows Update Funktion.

Wie Microsoft vergangene Nacht in einem Beitrag auf dem offiziellen Windows Blog bekannt gegeben hat, wurde die Verteilung der Windows 10 Insider Preview für den Zeitraum von 24 Stunden ausgesetzt. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass das Unternehmen die Auslieferung neuer Updates und Build nun auf die Server umstellt, die künftig für die Verteilung der Verkaufsversion des Betriebssystems genutzt werden sollen. Auch das am 29. Juli erscheinende kostenlosen Upgrade erhalten Nutzer über diese Server.

Aktuell können Preview-Builds (10162 auf dem Slow Ring oder 10166 auf dem Fast Ring) weder über das in Windows 10 integrierte Update-System noch via ISO-Datei heruntergeladen werden. Beide Bezugsmöglichkeiten sollen allerdings bereits ab heute Abend gegen 22 Uhr deutscher Zeit wieder funktionieren. Wichtig zu beachten ist auch, dass Nutzer, die im Augenblick die Windows 10 Insider Preview mit Hilfe eines zuvor heruntergeladenen ISO-Images installieren, diese nicht mehr via Prerelease-Key aktivieren können. Es wird also vermutlich sehr bald neue Keys zur Aktivierung für Teilnehmer am Insider Programm geben. Wer zum 29. Juli von Windows 7 oder Windows 8/8.1 auf Windows 10 umsteigt, der benötigt entweder den Lizenzschlüssel seiner alten Windows-Version oder dieser wird beim Upgrade automatisch in einen neuen Windows-10-Key umgewandelt.

Microsoft Windows 10: Alle Infos zum Gratis-Update

Wenn Microsofts Update-Server heute Abend wieder online gehen, ist die Infrastruktur bereit für den offiziellen Marktstart von Windows 10. Diese wird allerdings trotz der geplanten Verteilung des Betriebssystems in mehreren Wellen besonders Ende Juli beziehungsweise Anfang August einer hohen Belastung ausgesetzt sein. Daher will Microsoft das Windows-Update-System vor dem Launch mit Hilfe der Windows Insider und den nächsten Preview-Builds einem Stresstest unterziehen. Neue ISO-Images wird es aus diesem Grund erst wieder zu einem noch unbekannten Zeitpunkt nach dem Erscheinen von Windows 10 geben.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.