1. Startseite
  2. News
  3. Die Highlights der IFA 2016 im Überblick

Die IFA 2016 hat noch bis zum Mittwoch, den 7. September ihre Pforten geöffnet, aber die großen Neuankündigungen der unterschiedlichen Gerätehersteller in den Kategorien Smartphone, Tablet und Notebook sorgten bereits in der vergangenen Woche für Schlagzeilen.Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (5)
Yoga Book: Das Highlight der IFA 2016 ist für viele Beobachter Lenovos elegante, superleichte und multifunktionale Tablet-Neuentwicklung.

Die IFA in Berlin (2. bis 7. September 2016) ist zwar noch in vollem Gange, doch die Flut der Neuvorstellungen aller namhaften und auch weniger bekannten Hersteller ging bereits in der vergangenen Woche über die Bühne. Im Folgenden geben wir noch einmal einen Überblick über einige der wichtigsten IFA-Ankündigungen in den Kategorien Smartphones, Tablets sowie Notebooks beziehungsweise Convertible. Vor allem Hersteller wie Lenovo, Acer, Huawei, ASUS und Medion haben die Messe unter dem Berliner Funkturm genutzt, um ihr großes Portfolio für den Herbst 2016 vorzustellen. Viele der ausgestellten Produkte können wir schon in den nächsten Wochen in der notebookinfo.de Redaktion begrüßen und auf Herz und Nieren testen.

Mehr und mehr Hersteller nutzen die IFA, um im Zuge der Messe neue Smartphones für die zweite Jahreshälfte zu präsentieren. Nachdem Samsung es vorzog, das Galaxy Note 7 schon ein paar Wochen früher als eigentlich für die Note-Reihe üblich zu enthüllen, war es die Chance für andere Modelle, im Rampenlicht zu strahlen. Aus der Masse herausgestochen haben sicherlich unter anderem das Huawei Nova und Nova Plus, Lenovos Moto Z Reihe, das Nubia Z11 sowie Sonys Xperia XZ und Xperia X Compact. Darüber hinaus auffällig war die mittlerweile große Anzahl an wirklich schicken und ordentlichen ausgestatteten Geräten, die für rund 200 Euro oder sogar noch etwas günstiger in den Handel kommen. So hat unter anderem Alcatel mit dem Shine Lite ein nettes Selfie-Handy parat und Medion versucht High-End-Hardware mit dem X5520 zum Mittelklasse-Preis an den Mann zu bringen. Ähnlicht versucht das ZTE mit dem Axon 7 Mini, während Lenovo auch ohne Moto-Branding auf die Smartphones K6 und P2 setzen möchte.

Im klassischen Tablet-Segment herrscht derzeit weitgehend stillstand, weshalb sich die Hersteller überwiegend auf 2-in-1-Geräte mit Windows 10 konzentrieren. Ausnahmen dabei stellen beispielsweise das Asus ZenPad 3S 10, das Huawei MediaPad M3 und das Lenovo Yoga Tab 3 Plus dar. Alle drei repräsentieren grundsätzlich das altbekannte Slate-Design - wobei das Lenovo-Modell mit seinem Standfuß jedoch etwas abschweift – laufen mit Googles Android-Betriebssystem und sind als schlanke Multimedia-Maschinen konzipiert. Lenovos neues Miix 510 stellt hingegen ein echtes Konkurrenzprodukt zu Microsofts Surface Pro 4 dar, welches mit Windows 10 und passendem Tastatur-Cover sowohl als Tablet wie auch Notebooks genutzt werden kann. In exakt dieselbe Kerbe schlagen außerdem das Asus Transformer 3 und Transformer 3 Pro.

Für so manchen Messebesucher und Pressevertreter vielleicht das Highlight der IFA 2016 überhaupt ist das Lenovo Yoga Book. Dabei handelt es sich um ein elegantes Tablet mit 10,1 Zoll Touch-Display, das aber auf Wunsch auch ein Notebook oder Zeichenbrett sein kann und welches mit Android 6.0 oder Windows 10 erhältlich sein wird.

Die Neuankündigungen im Windows 10 Notebook- beziehungsweise Convertible-Bereich standen ganz im Zeichen von Intels parallel zum Start der IFA 2016 vorgenommener Markteinführung der 7. Core Prozessor Generation alias Kaby Lake. Der Chipgigant kann die Gerätehersteller zunächst nur mit stromsparenden Dual-Core-Chips der U- und Y-Serie beliefern, weshalb es zur Messe einige besonders flache und leichte Geräte zu sehen gab. Dabei konnte in erster Linie Acer einen bleibenden Eindruck hinterlassen, die mit dem Swift 7 das aktuell flachste Notebook und mit dem Spin 7 das derzeit flachste Convertible präsentierten. Dies wurde dann garniert mit der Enthüllung des Gaming-Notebook-Kolosses Predator 21X, der ein 21 Zoll großes Curved-Display und zwei GeForce GTX 1080 im SLI-Verbund aufbieten kann. Vom Acer Line-up abgesehen sind uns zudem das Asus Zenbook 3, welches nun inklusive Kaby Lake CPU in Europa auf den Markt kommt, und Lenovos Premium-Convertible Yoga 910 aufgefallen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.