1. Startseite
  2. News
  3. Die ersten ausgelieferten OnePlus One haben kein Netzteil

Erste Probleme bei der Auslieferung des OnePlus One Smartphones.Bildquelle: OnePlus
Fotogalerie (1)
Leer ausgegangen: Ein Käufer in Italien bekam lediglich eine leere Schachtel mit einer Karte geliefert.

Denn die ersten Lieferungen des OnePlus One wurden ohne ein Netzteil oder Piekser für das SIM-Karten-Fach ausgeliefert. Da hilft eine Dankeskarte in dem Paket nicht allzu viel, auch wenn Pete Lau die Karte selbst signiert hat. Während das Netzteil angesichts des Quasi-Standards MicroUSB und in vielen Haushalten weit verbreiteten Netzteilen ein wenig zu vernachlässigen ist, wiegt die Sache mit dem Piekser schon etwas schwerer. Immerhin lässt sich ohne dieses kleine Zubehör das SIM-Fach nicht so einfach öffnen und das OnePlus One somit nicht als Smartphone einsetzen.

Einen Italiener hat es jedoch besonders schwer erwischt. Bereits bei der Entgegennahme des Päckchens war der Karton aus China ungewöhnlich leicht. Während des Auspackens stellte sich dann heraus, dass die Schachtel leer war, bis auf ein kleines Kärtchen von OnePlus.

Im Fall des fehlenden Zubehörs für das OnePlus One hat sich das Unternehmen mittlerweile entschuldigt und schiebt die Ursache auf eine verfrühte Auslieferung zurück. Laut den Verantwortlichen waren einfach noch nicht alle Teile für das Verpacken da. Da man die glücklichen Gewinner der Smash the Past-Aktion nicht zulange warten lassen wollte, entschied man sich für den Verzicht des Zubehörs.

Trotzdem wirft das kein allzu gutes Licht auf das junge Unternehmen, auch wenn das OnePlus One selbst ein sehr gutes Smartphone ist, wie die ersten Tests bezeugen. Der offizielle Verkauf für alle soll Ende des Monats mit dem 64-GB-Modell beginnen, welches aktuell bevorzugt produziert wird.

Quelle: Phandroid

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.