1. Startseite
  2. News
  3. Den Dreh raus: Sony arbeitet an neuem Selfie-Smartphone mit drehbarer Kamera

Foto-Künstler: Sony will Smartphone für Selfie-Fans anbieten.Bildquelle: Sony
Fotogalerie (1)
Foto-Künstler: Sony will Smartphone für Selfie-Fans anbieten.

In Japan gibt es zahlreiche Smartphones die es so nie nach Europa schaffen. Ob das mit dem neusten geleakten Modell von Sony ebenso sein wird kann man nicht ausschließen, aber dennoch ist es eine echte Besonderheit. Denn die Hauptkamera mit ihrem 19,2 Megapixel auflösenden Sensor lässt sich vertikal um die eigene Achse drehen. So wird aus der rückseitigen Kamera kurzerhand eine Frontkamera für Videochats sowie Selfies und das in einer sehr großen Auflösung.

Wirklich neu ist das Prinzip zwar nicht, da OPPO mit seinem Phablet namens OPPO N1 schon einen ähnlichen Weg ging. Der Unterschied zwischen den beiden Smartphones liegt jedoch im Dual-LED-Blitz und der Tatsache, dass die Kamera des OPPO N1 horizontal um bis zu 206 Grad gedreht werden kann. Witzigerweise ist der Rahmen um die eigentliche Kamera-Optik - wenn man es so nennen will – transparent, weswegen das noch namenlose Sony-Gerät mit einer Parfüm-Flasche verglichen wurde.

Allzu viel ist aber noch nicht zu dem Smartphone aus Japan bekannt, abgesehen von den technischen Details der Kamera. Wie erwähnt löst diese mit 19,2 Megapixel auf und basiert auf einem Exmor RS Sensor von Sony. Dessen Fläche beträgt 1/2,3 Zoll, was über dem Durchschnitt für Smartphone-Sensoren liegt und somit eine bessere Bildqualität verspricht. Das Kamera-Paket runden ein G Lens Objektiv mit einer Blende von f/2.4 ab und ein optischer Bildstabilisator. Die Auslöseverzögerung soll bei 1/8.000 Sekunden liegen.

Aufgrund der über Sina Weibo veröffentlichten Fotos kann man davon ausgehen, dass das Smartphone womöglich hauptsächlich die weibliche Kundschaft ansprechen soll.

Quelle: Digi-Wo, Sina Weibo

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.