1. Startseite
  2. News
  3. Dell XPS 12: Infos zu neuem Surface-Klone aufgetaucht

Dell XPS 13 Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Dell: Der US-Hersteller will in diesem Herbst nahtlos an den Erfolg des XPS 13 anknüpfen und mit neuen Windows 10 Geräten überzeugen.

Dell hat mit dem aktuellen XPS 13 bereits einen der besten Windows-Laptops im Portfolio und nun sieht es ganz so aus, als wolle das US-Unternehmen schon bald auch einen ernstzunehmenden Konkurrenten für Microsofts leistungsstarke Tablet-Reihe Surface Pro auf den Markt bringen. Durchgesickertem Informationsmaterial nach wird Dell seiner kommenden 2-in-1-Lösung den schon bekannten Namen XPS 12 geben.

Lenovo Miix 700: Neues 2-in-1-Gerät mit Windows 10 vorgestellt

Das neue XPS 12 hat laut Giga.de, denen das Material zugespielt worden war, nicht mehr viel mit dem alten Modell zu tun. Vorbei sind offenbar die Zeiten einer aufwendigen Konstruktion mit drehbarem Display. Stattdessen setzt Dell auf ein Surface-ähnliches und damit eher klassisches Tablet plus passendem Tastatur-Dock. Das Display soll wie beim Surface Pro 3 eine Bilddiagonale von 12 Zoll bieten, allerdings mit einer deutlich höheren Auflösung von 3840 x 2160 Pixel, also Ultra HD beziehungsweise 4K, ins Rennen gehen. Außerdem soll es sich um ein sogenanntes Infinity Display handeln, also einen Bildschirm wie beim Ultrabook XPS 13, der durch eine sehr schmale Display-Einfassung beeindruckt.

Zu den weiteren technischen Details des kommenden XPS 12 von Dell sollen eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, eine 5-Megapixel-Frontkamera, ein Thunderbolt 3 Anschluss, Unterstützung für Stylus-Eingabe und bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit gehören. Das zum Tablet gehörende Tastatur-Dock wird laut Datenblatt beleuchtet sein, ein präzises Touchpad integrieren und sich magnetisch am Tablet befestigen lassen.

Neben Tablet und Tastatur-Dock plant Dell offenbar die Vorstellung mehrere Zubehörartikel für das neue XPS 12. Das beginnt bei einem hochwertigen Cover und reicht über Adapter bis hin zu einer Tasche. Welcher Prozessor das Gerät antreiben wird ist noch unklar, aber es ist davon auszugehen, dass genau wie im nächsten Surface Pro Modell ein Intel Core-Prozessor der 6. Generation (Skylake) stecken wird. Dell will das XPS 12 gemäß dem durchgesickerten Dokument offenbar im Oktober auf den Markt bringen. Interessanter Weise wird Microsoft am 6. Oktober ein Event in New York abhalten, zu dem die Gerüchteküche die Enthüllung des Surface Pro 4 erwartet. Es zeichnet sich somit ein spannender Herbst für den PC-Markt ab, der von diversen interessanten Windows 10 Geräten geprägt sein dürfte.

Quelle: Giga.de

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.