1. Startseite
  2. News
  3. Dell XPS 11: Ultrabook-Convertible ab 5. Dezember in Deutschland auf Lager

Denk des 360-Grad-Drehmeschanismus wird aus dem Dell XPS 11 ein Tablet und ein Ultrabook im HandumdrehenBildquelle: Dell
Fotogalerie (1)
Drehbar: Das Display des Dell XPS 11 lässt sich mithilfe eines ausgefeilten Mechanismus um 360 Grad drehen.

Lange musste man darauf warten, jetzt kommt das Ultrabook-Convertible von Dell mit der Bezeichnung XPS 11 in den Onlineverkauf. Zur Auswahl stehen drei Modelle, die sich vor allem in der Prozessor- und Speicherkonfiguration unterscheiden. Gemein ist ihnen beispielsweise die Größe des um 360 Grad drehbaren Touch-Bildschirms, der in der Diagonalen 11 Zoll misst und der mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten ungewöhnlich hoch auflöst. Zudem wird das Panel in der IPS-Technik verbaut, was sehr gute Kontrastwerte liefert. Ebenfalls gemein ist den Modellen der Dell XPS 11-Serie der Arbeitsspeicher mit 4 Gigabyte und die integrierte Grafiklösung.

Unterschiede gibt es bei der Prozessor- und Speicherausstattung. So steckt im Dell XPS 11 für 1.000 Euro ein Intel Core i3-4020Y Prozessor der Haswell-Generation. Zudem ist eine SSD-Speicherkomponente mit 80 Gigabyte verbaut. Wer es ein wenig schneller will, sollte zum XPS 11 mit Intel Core-i5 4210Y greifen, der mit 1,9 Gigahertz getaktet wird und der einen Cache-Speicher mit 3 Gigabyte bietet. Mit dieser CPU hat Dell zwei XPS 11 im Programm, die sich wiederum in der Speicherkapazität unterscheiden: für 1.150 Euro bekommt man 128 Gigabyte SSD, die Variante mit 256 Gigabyte SSD-Speicher beläuft sich auf 1.300 Euro. Die aktuelle Lieferzeit wird mit 5. Dezember 2013 beziffert.

Quelle: Dell

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.