1. Startseite
  2. News
  3. Dell XPS 10: Windows RT Tablet bleibt hinter den Erwartungen zurück

Laut Dell verkauft sich das Dell XPS 10 Tablet als Vertreter der ARM-basierten Windows Tablets mit dem dafür zugeschnittenen Windows RT Betriebssystem nur schleppend. Das geschieht vor allem weil die Konsumenten "noch immer nicht wirklich wissen worum es sich bei dem Windows RT Betriebssystem handelt, und was es leisten kann". Die Nachfrage leide auch unter einer generellen negativen Einstellung des Marktes gegenüber dem Betriebssystem.

Laut Neil Hand ist auch die Windows App Erfahrung noch nicht so stark, wie sie sein müsste, um die Konsumenten zu einem Umstieg auf Windows RT zu bewegen. Aufgrund der ARM Architektor der Prozessoren können keine Programme von herkömmlichen PCs oder Notebooks auf den Tablets installiert werden. So sind die Nutzer auf die App Landschaft im Windows Store angewiesen.

Auch der Chef des Chipherstellers Nvidia, Jen-Hsun Huang, erklärte die bisherigen Verkäufe von Windows RT Geräten für enttäuschend. Samsung hat den Marktstart des ATIV Tabs in den USA angesichts der Marktsituation abgesagt. Dell möchte weiterhin am Windows RT Betriebssystem und am XPS 10 Tablet festhalten, durch den Direktverkauf ohne Umwege über Händler sollen die Vorteile der Geräte besser erklärt werden können.

Quelle: Cnet

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.