1. Startseite
  2. News
  3. Dell: Wiedereinstieg in den Tablet Markt noch im Jahr 2012

„Wir lassen uns Zeit“ erklärte Steve Felice, Dells Chief Commercial Officer das späte Auftauchen des IT-Konzerns im wachsenden Consumer-Tablet-Geschäft gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. „Fast jeder, der ein Tablet in Konkurrenz zu Apple auf den Markt brachte, ist gescheitert“, rechtfertigt er die umsichtige Entscheidung. Dell habe gelernt, dass bei Tablets und Smartphones weniger die Hardware die Verkaufsargumente stellt, sondern das Ökosystem um diese Geräte die Käufer überzeugt. Genau daran habe Dell gearbeitet, um es den gescheiterten Konkurrenzprodukten nicht gleichzutun und eine wirkliche Alternative zu Apples iPads bieten zu können.

Welches „nicht-Apple“ Betriebssystem auf Dells Tablets laufen wird, ist noch unklar – Windows 8 sowie Googles Android wären beides sehr vielversprechende Optionen. Windows 8 „fühle sich allerdings schon sehr gut an“ bestätigte Felice eine Tendenz.

Angesichts der jüngsten Misserfolge von HPs Touchpad oder RIMs Blackberry Playbook agiere Dell auch bei dieser Entscheidung eher vorsichtig und achte auf die Bedürfnisse der Kunden. Das Touchpad und das Playbook bescherten ihren Unternehmen HP und RIM jeweils herbe Verluste. „Wenn wir unsere Produkte vorstellen, werden diese für Consumer gedacht sein, aber wir werden Sorge tragen, dass diese Produkte auch im Businessbereich konkurrenzfähig sind, da wir nicht davon ausgehen, dass Apple auch dort aktiv wird“.

Quelle: Reuters

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.