1. Startseite
  2. News
  3. Dell Precision 15 5000: Mobile Workstation mit Infinity Edge Display vorgestellt

Dell Precision 15 5000 SeriesBildquelle: Dell
Fotogalerie (1)
Infinity Edge: Beim neuen Profi-Notebook Precision 15 5000 verbaut Dell wie beim XPS 13 ein Display mit sehr schmalem Rahmen.

Dell hat ein Workstation-Notebook vorgestellt, dessen Designer sich eindeutig vom schicken Ultrabook XPS 13 inspirieren ließen. Angesichts der leistungsstarken Hardwareausstattung der neuen Precision 15 5000 Serie ist das durchaus erstaunlich. Das neue Profigerät bietet ein 15,6 Zoll großes sogenanntes "Infinity Edge Display" in Kombination mit einem Chassis, das nicht größer ist als bei so manchen 14 Zoll Laptops. Für angemessene Performance im High-End-Selgment soll eine Nvidia Quadro Grafiklösung zusammen mit einem Intel Core-Prozessor der 6. Generation (Skylake) sorgen.

Test Dell XPS 13 (Early 2015): Kompaktes Ultrabook mit mattem Bildschirm

Genau wie beim XPS 13 ist trotz der leistungsstarken Prozessoren das Infinity Edge Display mit seiner extrem schmalen Bildschirmeinfassung das Ausstattungshighlight der neuen Precision 15 5000 Serie. Die kaum vorhandenen Ränder um das Panel herum sind auch der Grund dafür, dass Dell die Grundfläche des gesamten Geräts so kompakt halten kann. In Sachen Display-Typ können Kunden zwischen einem IPS-Panel mit Full HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und einem IGZO-Panel mit UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) wählen.

Im Inneren der Precision 15 5000 Serie von Dell steckt wie schon erwähnt eine Nvidia-GPU, genauer eine Quadro M1000M mit 2 Gigabyte GDDR5-Speicher. Dazu gesellt sich ein neuer Skylake-Chip von Intel mit integrierter Intel Pro Graphics 530. Zur Auswahl stehen in diesem Fall ein Core i5-6300HQ, ein Core i7-6820HQ oder ein Xeon E3-1505M. Außerdem finden in der Mobil-Workstation bis zu 32 Gigabyte DDR4-RAM und unterschiedliche Datenträgertypen mit bis zu 1 Terabyte Speicherkapazität Platz.

Das neue Precision 15 misst laut Dells Angaben 35,71 x 23,55 x 1,14 bis 1,68 Zentimeter und bringt 1,78 Kilogramm auf die Waage. Bei Erscheinen wird das Gerät also wahrlich eine sehr mobile Workstation repräsentieren. An externen Schnittstellen besitzt das Notebook laut Dell zwei USB 3.0-Ports und einen Thunderbolt 3.0 Anschluss. Hinzu kommen noch ein SD-Kartenleser und ein HDMI-Port. Beim Kauf können Kunden im Übrigen zwischen einem 56 Wattstunden- und einem 84 Wattstunden-Akku wählen, wobei der größere Energiespeicher mit rund 16 Stunden Laufzeit das Gerät etwa 5 Stunden länger mit Strom versorgen soll als der kleinere.

Dell will die interessante Precision 15 5000 Serie im vierten Quartal 2015 auf den Markt bringen. Einen exakten Termin für den Marktstart und einen Preis gibt es aber leider noch nicht. Eventuell erfahren wir diesbezüglich Ende des Monats zur Dell World Konferenz mehr.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.