1. Startseite
  2. News
  3. Dell: Neue Lösungen für das vernetzte Klassenzimmer

Für Schulen und andere Bildungseinrichtungen präsentiert Dell eine neue Lösung zum Aufbau eines digitalen Klassenzimmers. Zusammen mit Lehrern und Pädagogen hat der PC-Hersteller eine vernetzte Lösung für interaktive und multimediale Lehr- und Lernumgebung geschaffen. Im Kern besteht sie aus drei verschiedenen Komponenten: Netbooks für Schüler und Lehrer, einem diebstahlsicheren Notebookwagen zur Aufbewahrung der Computer und einem Projektor, der durch interaktive Fähigkeiten eine elektronische Tafel simuliert.

Beim Netbook handelt es sich um das Modell Latitude 2110 mit 10,1-Zoll-Display und Intel-Atom-Prozessor N470. Die Ausstattung können Bildungseinrichtungen individuell festlegen.

Der Notebookwagen „Mobile Computing Cart“ hat Platz für bis zu 24 Netbooks. In diesen hat Dell einen WLAN-Accesspoint integriert. Die Räder lassen sich zum Schutz gegen Diebe verriegeln.

Dells Interactive Projector S300wi kann auch bei geringem Abstand zur Wand eine große Projektionsfläche ausleuchten. Er reagieret auf einen kabellosen Stift und soll somit in der Lage sein, als elektronische Tafel zu arbeiten.

Die Netbooks sind bereits mit einem Einstiegspreis von 319 Euro pro Stück erhältlich. Der Notebookwagen wird ab Ende Mai und der Projektor ab Anfang Juni erhältlich sein.

Quelle: Dell

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.