1. Startseite
  2. News
  3. Dell kündigt neues XPS 15 mit Intel Coffee Lake-H CPU an

Dell kündigt neues XPS 15 mit Intel Coffee Lake-H CPU an (Bild 1 von 5)Bildquelle: Dell
Fotogalerie (5)
XPS 15: Dells diesjährige Ausgabe des beliebten Premium-Notebooks mit 15,6 Zoll Display sieht dem letztjährigen Modell zum Verwechseln ähnlich, bietet aber zugleich einige bedeutende Verbesserungen.

Intels neueste Prozessoren für High-End-Notebooks, die der Chiphersteller intern in die Coffee Lake-H Serie einordnet, sind nicht nur für Gaming-Boliden oder Profi-Workstations gedacht, sondern auch für Multimedia- und Arbeitsgeräte, wie solchen in der Dell XPS 15 Reihe. Dell hat entsprechend das neue XPS 15 (9570) offiziell angekündigt.

Das XPS 15 (9570) bleibt rein äußerlich betrachtet nahezu unverändert zum Vorgängermodell 9560. Es verfügt also über ein Aluminium-Unibody-Chassis mit Soft-Touch-Oberfläche rund um die Tastatur und der Hersteller verbaut weiterhin ein 15,6 Zoll großes Display mit äußerst schmalem Rahmen, das wahlweise mit Full HD oder Ultra HD Auflösung erhältlich sein wird. Beide Displays sollen einen Helligkeitswert von maximal 400 Nits bieten, aber nur das 4K-Panel wird wie zuvor auch mit Multi-Touch-Unterstützung zu bekommen sein.

Die wichtigsten Upgrades, die das Modell 9570 im direkten Vergleich zum Vorgänger aus dem vergangenen Jahr in die Waagschale schmeißen kann, sind der neue Hexa-Core-Prozessor Intel Core i7-8750H (für die Mehrzahl der angebotenen Konfigurationen) sowie die dedizierte Grafiklösung Nvidia Geforce GTX 1050 Ti. Während das Performance-Plus der neuen GPU verglichen mit der bislang von Dell exklusiv verwendeten GTX 1050 relativ unspektakulär ausfallen dürfte, sollte der Core i7-8750H dank sechs CPU-Kernen und Unterstützung für die parallele Verarbeitung von bis zu 12 Threads einen deutlichen Leistungssprung in Relation zum zuvor verbauten Standard-Prozessor der Notebook-Reihe, dem Vierkerner Core i7-770HQ, bei vielen modernen Anwendungen zeigen.

Die Verfügbarkeit neuer Intel-Chips für das XPS 15 (9570) hat Dell außerdem dafür genutzt, die externe Schnittstellenausstattung des Notebooks leicht anzupassen. Das 2018er Modell verfügt nun über zwei USB 3.1 Typ-A Anschlüsse, einen SD-Kartenleser, einen 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss und einen HDMI 2.0 Port sowie einen Thunderbolt 3 Port mit USB Typ-C Anschluss. Interessanterweise ist die Thunderbolt 3 Schnittstelle beim Modell 9570 nicht mehr wie beim Modell 9560 nur mit 2, sondern nun den vollen vier PCIe-Lanes angebunden, was dem Port eine höhere Bandbreite zusichert und so beispielsweise den Anschluss eines externen GPU-Docks mit High-End-Desktop-Grafikkarte deutlich sinnvoller macht.

In den USA will Dell Bestellungen für das neue XPS 15 in diversen unterschiedlichen Konfigurationen ab dem 16. April 2018 akzeptieren. Das Basismodell mit Intel Core i5-8300H Prozessor (4 Kerne, 8 Threads) und ohne dedizierter Grafiklösung soll dann für rund 1000 US-Dollar (ohne Mehrwertsteuer) angeboten werden. In der Topausstattung wird das Notebook gegen entsprechenden Aufpreis auch mit dem neuen Flaggschiff-Prozessor von Intel, dem Core i9-8950HK, zu bekommen sein. Hinsichtlich Speicherausstattung wird der Hersteller den Kunden die Wahl zwischen 8 bis 32 Gigabyte RAM sowie 128 Gigabyte SSD in Kombination mit einer 1 Terabyte Festplatte oder einer 1 Terabyte Hybrid-Festplatte beziehungsweise einer NVMe SSD mit je nach Bedarf 256 bis 1000 Gigabyte Kapazität lassen. Wie schon beim Modell 9560 ist auch beim Modell 9570 wieder zu beachten, dass lediglich die Varianten, die eine PCIe SSD integrieren, auch den größeren 97 Wh Akku mitbringen. Die günstigeren Modellvarianten mit einer Festplatte im 2,5 Zoll Laufwerksschacht des Notebooks warten hingegen lediglich mit einem 56 Wh Akku auf.

Dell hat bislang noch keine Angaben zu den Preisen und/oder dem Verfügbarkeitsdatum des neuen XPS 15 (9570) für den deutschen Markt gemacht. Eine entsprechende Ankündigung dürfte aber in den nächsten Wochen erfolgen.

Update vom 05. April 2018:
Es gibt nun offizielle Angaben zur Verfügbarkeit des neuen Dell XPS 15 in Deutschland. Demnach wird das Premium-Notebook hierzulande ab dem 10. Mai 2018 bestellbar sein und einen Startpreis von 1399 Euro aufweisen (inklusive Mehrwertsteuer).

Darüber hinaus teilt Dell mit, dass das zu Beginn des Jahres angekündigte XPS 15 2-in-1 mit Intel Kaby Lake-G Prozessor ab sofort von deutschen Kunden zu Preisen ab 1799 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) geordert werden kann.