1. Startseite
  2. News
  3. Dell: Kein Neuanfang im Smartphone-Bereich geplant [Update]

Dell: Kein Neuanfang im Smartphone-Bereich geplant [Update] (Bild 1 von 1)Bildquelle: Dell
Fotogalerie (1)
Letzter Versuch: Mit der Dell Streak Serie versucht das Unternehmen aus der Smartphone-Kriese zu kommen. Ohne Erfolg.

Im Jahr 2009 brachte PC-Hersteller Dell mit dem Aero sein erstes "echtes" Smartphone in Amerika auf den Markt. Aber der Erfolg blieb aus, die Fachpresse fand das Modell schlichtweg langweilig und nicht konkurrenzfähig. In den vergangenen Jahren konnten die Geräte auf Google Android und Windows Phone Basis nicht überzeugen und sich nur bedingt auf dem Markt etablieren. Anfang des Jahres 2012 wurde die Vermarktung der wenigen erhältlichen Modelle kurzerhand eingestellt. Alle rechneten damit, dass Dell einen baldigen Neuanfang im Smartphone-Markt ins Auge fassen wird, um gestärkt mit neuen Modellen Bewegung in den Markt zu bringen.

Die Hoffnung wurde nun von Jeff Clarke, dem Leiter von Dells Consumer-Abteilung, zerschlagen. Weil das Unternehmen die hohen Kosten scheut, die investiert werden müssten um konkurrenzfähige Smartphones zu fertigen, zieht Dell daraus die Konsequenzen und zieht sich komplett vom Markt zurück. Der Schwerpunkt liege nun auf Tablets mit Windows Betriebssystem.

Update 14. September 2013
In einem Interview mit CNBC bestätigte nun auch CEO und Gründer Michael Dell, dass sein Unternehmen nicht plant erneut im Smartphone-Markt Fuß fassen zu wollen. Man bleibt also bei Enterprise-Produkten, PCs, Notebooks und Tablets. Hierfür soll unter anderem die Marke "Venue" wieder auferstehen.

Quelle: Forbes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.