1. Startseite
  2. News
  3. Dell: Inspiron 14z, 15R, 17R und Special Editions vorgestellt

Optisch an das bereits erschienene Dell XPS 13 angelehnt, präsentiert sich das neue Inspiron 14z als Ultrabook mit optischem Laufwerk. Verbaut werden ein 14-Zoll Display mit einer HD Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten, Intel Ivy Bridge Prozessoren und eine optional erhältliche Nvidia Geforce GT 620M Grafikkarte.

Für einen schnelleren Start ins Windows 7 Betriebssystem bietet die Festplatte einen mSATA SSD Cache. Das auf dem Dell Technology Camp gezeigte Notebook bot - gemessen am angepeilten Preis von 700 Euro - eine gute Verarbeitung. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und Aluminium. Auch die Tastatur im Chiclet-Design fand bei den Redakteuren Gefallen. Noch hat Dell nicht angekündigt in welchen technischen Varianten das neue Ultrabook in Deutschland erscheinen wird.

Die neue Dell Inspiron 15R SE und Dell Inspiron 17R SE (Special Edition) Serie erweitert die bestehende Inspiron Familie. Sie bieten ein neues Design und Intel Ivy Bridge Prozessoren. Je nach Modellwahl werden eine AMD Radeon HD 7730M mit zwei Gigabyte Videospeicher oder eine Nvidia Geforce GT 650M verbaut. Als besonderes Gimmick lassen sich die Cover des Displaydeckels durch einen mechanischen Schalter am Displayrahmen abmontieren und wechseln. Die gezeigten Modelle konnten durch eine gute Haptik überzeugen, obwohl viel Kunststoff verwendet wird. Preislich werden das Dell Inspiron 15R ab 500 Euro und das Dell Inspiron 17R ab 550 Euro zu haben sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.