1. Startseite
  2. News
  3. Dell gewährt ersten Blick auf 2018er XPS 13 in Weiß und Roségold

Dell gewährt ersten Blick auf 2018er XPS 13 in Weiß und Roségold (Bild 1 von 1)Bildquelle: Dell
Fotogalerie (1)
Neue XPS Generation: Dell hat zwar erst zur vergangenen IFA ein leistungsfähigeres XPS 13 präsentiert, will aber bereits im Januar 2018 mit einem neuen Design nachlegen.

Der US-Computerhersteller Dell hat der Publikation TechRadar vor kurzem eine Führung durch sein Hauptquartier in Texas, USA gegeben und dabei unter anderem einen ersten Blick auf die nächste Generation seines erfolgreichen 13 Zoll Ultrabooks XPS 13 erlaubt.

Allzu viele technische Details hat Dell noch nicht zu der kommenden XPS 13 Varianten verraten, aber immerhin konnte sich TechRadar einen klaren Eindruck vom neu designten Gehäuse machen. Der Publikation nach ist dieses noch flacher als bei den bekannten Modellen aus diesem und dem letzten Jahr geworden und erinnere damit an die Chassis-Konstruktion des Convertibles XPS 13 2-in-1. Außerdem weist das Notebook offenbar keinen einzigen USB Typ-A Port mehr auf, sondern lediglich drei kompakte USB Typ-C Anschlüsse plus einen microSD-Kartenleser.

Interessant dürfte für viele Endverbraucher, die in den kommenden Monaten mit dem Kauf eines neuen Notebooks liebäugeln, ebenfalls sein, dass Dell das kommende XPS 13 auch in zwei etwas ungewöhnlicheren Farbvarianten anbieten will. Den vorliegenden Angaben nach sind das „ Alpinweiß“ und „Roségold“. Zudem fertige der Hersteller die Oberfläche rund um die Tastatur aus einem neuen Material (gewebte Glasfaser), das bei Berührung sowohl einen griffigen als auch angenehm weichen Eindruck hinterlasse. Grund für diese Änderung sei unter anderem, dass es Dell nicht gelang, die bislang verwendete Karbonfaserbeschichtung in richtigen Weißton zu produzieren.

Im Grunde unverändert im Vergleich zum aktuell verkauften Modell, das ohnehin erst zur IFA 2017 Anfang September angekündigt worden ist, erscheint der Bildschirm der nächsten XPS 13 Generation. Dell setzt erneut auf ein Infinity Edge Display mit extrem schmalem Rand oben sowie an den beiden Seiten. Der untere Rand ist dafür wie gehabt breiter, da hier unter anderem wieder die Frontkamera Platz findet. TechRadars Fotos nach sitzt diese nun aber immerhin nicht mehr im linken Eck, sondern mittig, was zumindest für ein etwas weniger verzerrtes Bild bei Videochats sorgen sollte. Ebenfalls dort zu finden ist ein zweiter Kamerasensor, der vermutlich für die Gesichterkennung via Windows Hello genutzt werden kann.

Mehr Einzelheiten zum neuen XPS 13 gibt es im Moment nicht, da Dell die neue Ultrabook-Generation erst im Januar 2018 zur US-Messe CES offiziell vorstellen wird. Es ist aber naheliegend, zu vermuten, dass in dem Gerät wieder ein Intel-Prozessor der 8. Core Generation mit vier Kernen zum Einsatz kommt.

Quelle: TechRadar

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.