1. Startseite
  2. News
  3. Dauerläufer: Das Motorola DROID Turbo hält 48 Stunden bei normaler Nutzung

Kraftpaket: Das neue DROID Turbo von Motorola strotzt nur so vor Kraft und Ausdauer.Bildquelle: Verizon Wireless
Fotogalerie (1)
Kraftpaket: Das neue DROID Turbo von Motorola strotzt nur so vor Kraft und Ausdauer.

Diese zwei Tage beziehen sich laut Motorola auf die normale Nutzung des Smartphones, wobei der US-Hersteller nicht näher erläutert, was er unter normaler Nutzung versteht. Trotzdem ist das eine sehr positive Ansage was die Ausdauer des neuen Motorola DROID Turbo betrifft. Allerdings kommt diese Ausdauer nicht ganz von ungefähr: In dem Gerät ist ein riesiger Akku mit 3.900 mAh Kapazität verbaut, was selbst im Vergleich zu etlichen Phablets ein deutliches Plus an Kapazität darstellt. Zumal das Smartphone die Motorola Turbo Charge Technologie unterstützt. Das bedeutet, dass das Smartphone mit 15 Minuten Aufladen bis zu acht weitere Stunden genutzt werden kann.

Das in Kombination mit dem Rest der verbauten Technik hat bereits dazu geführt, dass das Motorola DROID Turbo auch als „das bessere Nexus 6“ bezeichnet wird. Das liegt unter anderem an dem verbauten Snapdragon 805 Quad-Core Prozessor, der mit schnellen 2,7 GHz arbeitet. Die 3 GB Arbeitsspeicher sowie Speicher-Optionen von 32 oder 64 GB internem Flash-Speicher hat sich Motorola ebenfalls vom Nexus 6 geliehen. Die 64 GB gibt es allerdings nur im Modell Black Balistic Nylon.

Die Unterschiede beginnen jedoch bereits bei dem Display. Zwar löst dieses ebenfalls mit 2.560 x 1.440 Pixel auf, allerdings verteilt Motorola diese auf einer Diagonalen von deutlich handlicheren 5,2 Zoll. Auf der Rückseite kommt zudem eine 21 Megapixel auflösende Kamera und ein Dual-LED-Blitzlicht hinzu.

Als Betriebssystem kommt wie nicht anders zu erwarten Android 4.4.4 KitKat zum Einsatz, welches Motorola mit einigen wenigen eigenen Apps erweitert. Dazu gehören Moto Voice zur erweiterten Sprachsteuerung, Moto Display was auf dem AMOLED-Display Benachrichtigungen anzeigt, Moto Assist mit vorgefertigten Profilen und Moto Actions zur berührungslosen Bedienung des Motorola DROID Turbo.

Quelle: BGR

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.