1. Startseite
  2. News
  3. Das neue Apple MacBook: USB-C Adapter, Kabel und Netzteile im Preis-Check

Das neue Apple MacBook: USB-C Adapter, Kabel und Netzteile im Preis-Check (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Der neue Standard: USB-C soll der universelle Anschluss für alle Lebenslagen sein. Doch die Adapter sind sicher kein Schnäppchen.

Dünner, leichter, hochauflösend und jetzt auch in Gold. Neben der Apple Watch war das neue MacBook der große Hingucker auf der gestrigen Apple Keynote in San Francisco. Das Gehäuse ist komplett aus Metall gefertigt und man setzt auf eine neue Tastatur und das so genannten Force Touch Trackpad. Das 12 Zoll Display kommt natürlich mit Retina Auflösung (2.304 x 1.440 Pixel) und im Inneren arbeitet ein stromsparender Intel Core M Prozessor.

„Gemacht für eine Welt ohne Kabel.“ heißt es auf der Produktseite von Apple. Die Idee ist gut, solange man sich komplett im Apple Universum aufhält. Der Fernseher wird via Apple TV angesteuert und das iPhone und iPad sichern ihre Daten in der iCloud. Im Optimalfall hat man mit dem AirPort Extreme und der AirPort Time Capsule noch die passenden Router und Backup-Lösungen zu Hause parat, die das schnelle WLAN-ac nutzen und ein Ethernet-Kabel obsolet machen.

Doch was passiert wenn ihr unterwegs euer Smartphone oder Tablet mit Hilfe des neuen Apple MacBooks laden wollt? Vielleicht wollt ihr auch die SD-Speicherkarte eurer Kamera nutzen, um Bilder auf das Notebook zu kopieren. Oder aber einfach einen externen Monitor anschließen, der kein Apple TV als Empfangsstation parat hat. Genau - ihr braucht Adapter. Und genau die hat Apple auch im Sortiment.

Wer vom kleinen USB-C auf einen herkömmlichen USB-Anschluss portieren will, der ist mit 19 Euro am günstigsten unterwegs. Fernseher oder Displays bindet man mit einem Multiport-Adapter an, der wahlweise HDMI oder VGA unterstützt. Kostenpunkt - 89 Euro. Dafür ist hier der normale USB-Port bereits dabei und ein zusätzlicher USB-C kann zum Laden des MacBooks genutzt werden. Wenn ihr das Netzteil des neuen Apple MacBooks verlegen solltet, schlägt das mit 55 Euro zu Buche. Hing das passende USB-C Ladekabel mit dran, kommen weitere 35 Euro hinzu. Eine komplett neue Stromversorgung kostet euch also knapp 90 Euro.

Das sind die ersten Adapter, die von Apple selbst für den USB-C Standard und das neue MacBook angeboten werden. Bis zum Launch des Notebooks am 10. April wird wohl weiteres Zubehör im Apple Store zu finden sein. Interessant wären die Kosten für einen Adapter von USB-C auf Gigabit-LAN oder SD-Kartenleser.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.