1. Startseite
  2. News
  3. Computex 2017: Asus zeigt elegantes ZenBook Flip S & ZenBook Pro

Computex 2017: Asus zeigt elegantes ZenBook Flip S & ZenBook Pro (Bild 1 von 7)Bildquelle: Asus
Fotogalerie (7)
ZenBook Flip S UX370: Asus hat es geschafft, ein leistungsfähiges Convertible mit 360-Grad-Scharnier zu bauen, das eine Bauhöhe von nur 10,9 Millimetern aufweist.

Asus hat zur Computex 2017 neben neuen VivoBook-Modellen auch neue Geräte der ZenBook-Familie mitgebracht. Der taiwanische Hersteller kündigte heute mit dem ZenBook Flip S UX370 das bislang flachste Windows 10 Convertible und mit dem ZenBook Pro UX550 ein weiteres leistungsstarkes 15 Zoll Premium-Notebook an.

Asus ZenBook Flip S UX370
Für das neue ZenBook Flip S UX370 hat sich die Design-Abteilung von Asus kräftig ins Zeug gelegt und ein Convertible mit 360-Grad-Scharnier entwickelt, das eine Bauhöhe von nur 10,9 Millimetern aufweist. Das Gewicht des 13 Zoll Geräts beträgt laut Hersteller zudem handliche 1,1 Kilogramm.

Trotz des super-flachen Gehäuses wartet das neue Flip S mit verhältnismäßig potenter Hardware auf. Für eine ordentliche Performance sorgen ein Gespann aus Intel Core i7 Prozessor der 7. Generation (Dual-Core der U-Serie), bis zu 1 Terabyte PCIe-SSD und 16 Gigabyte LPDDR3-RAM. Das 13,3 Zoll große Touchscreen des Gerät beeindruckt mit super-scharfer UHD-(4K)-Auflösung, 6,11 Millimeter schmalen Rändern und Unterstützung für den aktiven Asus Pen, der 1024 Druckstufen erkennen soll.

Weitere wichtige Ausstattungsmerkmale des Convertibles sind ein 39 Wh Akku, der Laufzeiten von bis zu 11,5 Stunden ermöglichen und sich dank Quick Charge Technologie in rund 50 Minuten von 0 bis 60 Prozent aufladen lassen soll, Lautsprecher von Harman Kardon sowie ein Fingerabdruckscanner zum unkomplizierten und sicheren Nutzer-Login via Windows Hello.

Asus wird das ZenBook Flip S UX370 eigenen Angaben nach im 3. Quartal 2017 zu Preisen ab 1399 Euro auf dem deutschen Markt anbieten.

Asus ZenBook Pro UX550
Beim ZenBook Pro UX550 handelt es sich gewissermaßen um eine noch etwas edlere und besser ausgestattet Variante des ebenfalls heute vorgestellten VivoBook Pro 15 (N580). Der neue 15-Zöller der ZenBook-Reihe bringt in Relation zu den verbauten Komponenten leichte 1,8 Kilogramm auf die Waage und wartet mit einer Bauhöhe von 18,9 Millimetern sowie einem hochwertigen UHD-Display auf.

Analog zu vergleichbar leistungsfähigen Premium-Notebooks der aktuellen Generation bringt das neue ZenBook Pro potente Komponenten im schlanken Aluminium-Chassis mit. Asus verbaut abhängig von der Modellvariante Intel Quad-Core-Prozessoren vom Typ Core i5 oder Core i7 (Kaby Lake), die Nvidia-Grafiklösungen GeForce GTX 1050 Ti oder GTX 1050 sowie bis zu 16 Gigabyte DDR4-RAM und eine 1 Terabyte fassende SSD. Der Akku bietet bei allen Ausführungen eine Kapazität von 73 Wh und soll damit Laufzeiten von bis zu 14 Stunden ermöglichen. Ist der Energiespeicher dann doch einmal komplett entleert, lässt er sich dank Quick Charge Technologie in rund 50 Minuten wieder zu 60 Prozent auffüllen.

Zu den wichtigsten Spezifikationen des neuen Asus-Notebooks gehören außerdem zwei Thunderbolt 3 Schnittstellen mit USB Typ-C Port, ein microSD-Kartenleser, vier Harman Kardon Lautsprecher und ein 15,6 Zoll Display, das mit UHD auflöst, nur 7,3 Millimeter breite Ränder aufweist und 100 Prozent des sRGB-Farbraums abdecken soll. In der rechten oberen Ecke des Touchpads integriert befindet sich zudem ein Fingerabdrucksensor, der für den schnellen, sicheren Nutzer-Login via Windows Hello geeignet ist.

Gemäß den Angaben von Asus wird das ZenBook Pro UX550 sowohl mit einem spiegelnden 4K-Touchscreen als auch einem matten 4K-Display ohne Multi-Touch-Unterstützung auf den internationalen Markt kommen. In Deutschland soll das neue Premium-Notebook im 3. Quartal 2017 zu Preisen ab 1599 Euro im Handel zu finden sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.