1. Startseite
  2. News
  3. Computex 2016: Asus präsentiert ZenFone 3, ZenFone 3 Deluxe und ZenFone 3 Ultra

Asus hat zur Computex 2016 die neue ZenFone 3 Familie vorgestellt. Die Android 6.0 Smartphones ZenFone 3, ZenFone 3 Deluxe und ZenFone 3 Ultra warten allesamt mit edlem Chassis-Design und guter Ausstattung auf.Bildquelle: Asus
Fotogalerie (9)
ZenFone 3 Deluxe: Das neue Flaggschiff-Smartphone von Asus bietet ein Metall-Unibody-Gehäuse ohne sichtbare Antennenstreifen.

Asus hat zur Computex 2016 nicht nur neue PCs mitgebracht, sondern auch die ZenFone 3 Reihe. Als Nachfolger des ZenFone 2 aus dem Vorjahr schickt das taiwanische Unternehmen in diesem Jahr gleich drei neue Flaggschiff-Smartphones ins Rennen, nämlich das ZenFone 3, das ZenFone 3 Deluxe und das ZenFone 3 Ultra.

Die wohl wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen den drei Smartphones sind die Display-Größe und die Leistungsfähigkeit der verbauten SoC-Varianten. Alle ZenFone 3 Modelle bieten eine Bildschirmauflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full HD), reichlich Arbeitsspeicher, einen USB Typ-C Anschluss mit Quick Charge 3.0 Technologie, eine vom Hersteller angepasste Version von Googles Android 6.0 Marshmallow und ein schickes Gehäusedesign.

ZenFone 3

Das ZenFone 3 ist mit seinem 5,5 Zoll LC-Display das kleinste Gerät der neuen Baureihe. Asus hat es aber tatsächlich geschafft, das Smartphone trotz der Bildschirmgröße recht kompakt zu halten. Das verwendete Industriedesign ist mit einer Kombination aus Metallrahmen und Glas-Front sowie -Rückseite klassisch elegant.

Im Gehäuse steckt das Mittelklasse-SoC Qualcomm Snapdragon 625, das über acht CPU-Kerne verfügt und ein X9 LTE Modem integriert. Hinzu gesellen sich 4 Gigabyte RAM, ein WLAN-Modul, das den schnellen Standard 802.11ac unterstützt, sowie ein 3000-mAh-Akku. Außerdem zur Ausstattung des ZenFone 3 gehören eine 8 Megapixel Frontkamera, eine 16 Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite mit TriTech-Autofokus sowie - ebenfalls rückseitig - ein Fingerabdruckscanner.

ZenFone 3 Deluxe

Das ZenFone 3 Deluxe ist das eigentliche Flaggschiff-Smartphone von Asus für den weiteren Verlauf des Jahres. Es verfügt über ein 5,7 Zoll AMOLED-Display, starke Performance und wartet mit einem Metall-Unibody-Gehäuse auf, bei dem keine Antennenstreifen aus Plastik zu sehen sind und das nur unglaubliche 4,2 Millimeter dick ist.

Angetrieben wird das ZenFone 3 Deluxe wie andere aktuelle High-End-Smartphones auf dem Markt- beispielsweise das HTC 10 - von dem Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 820, dem satte 6 Gigabyte RAM zur Seite stehen. Genau wie beim etwas kleineren Schwestermodell bietet der Akku eine Kapazität von 3000 mAh und auf der Rückseite findet sich der Fingerabrucksensor. Bezüglich Kamera-Hardware setzt Asus beim neuen Flaggschiff auf eine rückseitige Hauptkamera mit 23 Megapixel Sensor von Sony, f/2.0 Blende und PixelMaster 3.0 Technologie sowie eine Frontkamera mit 8 Megapixel Sensor.

ZenFone 3 Ultra

Der Gigant der ZenFone 3 Line-up schließlich ist das ZenFone 3 Ultra. Dieses Gerät als Smartphone zu bezeichnen fällt angesichts des 6,8 Zoll großen Displays schwer, aber Asus möchte damit Kunden ansprechen, die ein Tablet-ähnliches Gerät mit Mobiltelefon-Funktionen und hervorragenden Multimedia-Eigenschaften suchen.

Ins Gehäuse des ZenFone Ultra packt Asus mit dem Qualcomm Snapdragon 652 daher ein SoC der gehobenen Mittelklasse plus üppige 4 Gigabyte RAM. Außerdem gibt es 64 Gigabyte Flash-Speicher und einen riesigen 4600-mAh-Akku. Der Fingerabdruckscanner wandert bei dem Phablet von der Rück- auf die Frontseite und ist in die Home-Taste integriert. Hochwertige Stereolautsprecher sowie Unterstützung für Hi-Res Audio (HRA) runden die Ausstattung ab.

Laut Asus wird das ZenFone 3 zu Preisen ab 249 US-Dollar, das Topmodell ZenFone 3 Deluxe ab 499 US-Dollar und das riesige ZenFone 3 Ultra ab 479 US-Dollar später in diesem Jahr erhältlich sein. Einen konkreten Termin für die internationale Verfügbarkeit der Smartphones nannte der Hersteller leider noch nicht.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.