1. Startseite
  2. News
  3. Computex 2014: Intel Core M als neue Marke für Broadwell Tablet-Prozessoren

Die neuen Intel Core M Prozessoren auf der Computex 2014 in TaipeiBildquelle: notebookinfo.de | st
Fotogalerie (4)
So sieht es aus: Das neue Logo der Intel Core M Prozessoren

Unter dem Motto „Internet of Things - Intelligence Inside“ eröffnete Rennee James - Intel Präsidentin - das jährlich abgehaltene e21Forum während der Computex 2014. Neben Intels Geschichte und die Zusammenarbeit mit taiwanesischen Unternehmen wurden auch verschiedene Produkte in den Vordergrund gestellt. Unter anderem die neuen Tablets mit Intels Broadwell Prozessoren. Diese werden zukünftig unter der Marke Intel Core M und Intel Core M vPro vermarktet. Allerdings war es das dann auch schon mit den Informationen rund um die neue Chip-Generation für Tablets. Produktnamen oder Taktraten wurden noch nicht verraten.

Ebenso schweigt man sich über ein genaues Launch-Datum der Intel Core M Prozessor aus. Es war lediglich die Rede von der kommenden Feiertags-Saison, die in den USA Ende November startet. Rennee James gab außerdem bekannt, dass man auf einem guten Weg sei, demnächst vorzeigbare Ergebnisse im 10nm-Verfahren vorweisen zu können. Fest steht auch, dass das neue ASUS Transformer Book T300 Chi mit den neuen Intel Core M Chips ausgestattet wird. Dafür wurde extra ASUS Chairman Jonney Shih auf die Bühe geholt. Somit kann man zudem davon ausgehen, dass ASUS’ neues Vorzeige-Tablet erst im vierten Quartal 2014 in den Handel kommen wird.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.