1. Startseite
  2. News
  3. Computex 2013: Silverstone zeigt externe Grafikkarte für Notebooks via Thunderbolt

Freudig überrascht entdeckten wir auf dem Silverstone Stand auf der Computex ein kommendes Grafikkartengehäuse. Das Case aus Aluminium trägt ein eigenes Netzteil mit bis zu 450 Watt für eine entsprechende Dualslotgrafikkarte mit PCIe 3.0 x16 Steckplatz. Integriert ist zudem ein Lüfter, um die Abwärme aus dem Gehäuse zu transportieren.

Die Grafikkartenstation wird um die 200 bis 250 US-Dollar kosten und Ende 2013 auf den Markt kommen. Mit dieser Lösung können Gamer beispielsweise ein handliches 13-Zoll Apple MacBook Pro mit integrierter Grafikeinheit für den Arbeitsalltag kaufen und Zuhause die Grafikpower einer Desktop-Gaming Grafikkarte nutzen. Da der Detailgrad in Spielen viel mehr von der Grafikkarte abhängt und Gamer sowieso erst so richtig auf dem heimischen Schreibtisch loslegen können, hat Silverstone mit dem Thunderbolt Case die ideale Lösung parat.

Schnell stoßen Hersteller wie Alienware oder Razer an die Grenzen des thermischen Budgets von ultradünnen Formfaktoren, bis zu 200 Watt Verlustleistung können nur die dicksten unter den Gaming-Notebooks schultern. Wenn man nun sein Ultrabook, dessen bescheidene Grafik vielfach nur für minimale Details reicht, mit Silverstones Gehäuse spieletauglich aufrüsten kann, spart man sich den Desktop oder das Desktop-Replacement. Notebook CPUs liefern in der Regel genug Leistung für die meisten Spiele.

Wir sind auf jeden Fall gespannt auf das finale Gerät und orderten schon mal ein Testsample für Notebookinfo.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.