1. Startseite
  2. News
  3. Computex 2012: Acer Iconia Tab W510 und W700 vorgestellt

Das Acer Iconia W510 wird vom Hersteller als Tri-Mode-Tablet bezeichnet. Es vereint die Funktionen touch, type und view (englisch für berühren, tippen, sehen) und kann durch eine Docking-Station um eine Tastatur ergänzt werden.

Diese besitzt einen Aufklappwinkel von 295 Grad und ermöglicht so eine Verwendung des Windows 8 Tablets für Präsentationen im Convertible-Stil. Das Acer Iconia W510 steht somit in direkter Konkurrenz mit den Transformer-Produkten von ASUS. Als Display wird ein 10,1-Zoll IPS-Panel mit noch nicht bekannter Auflösung eingesetzt. Die Akkulaufzeit soll bis zu 18 Stunden betragen, wobei das so genannte Keyboard-Dock als Zusatzakku mit eingerechnet wird. Das Schnittstellen-Portfolio beherbergt Micro-HDMI, Micro-USB, Micro-SD und einen SIM-Karten Port. Über die Tastaturerweiterung wird ein weiterer USB 2.0 und ein proprietärer Anschluss für zusätzliche Adapter hinzugefügt.

Als Flaggschiff oder "Best Performance Tablet" wird das Acer Iconia W700 eingesetzt. Es verfügt über ein 11,6-Zoll großes Display mit nativer FullHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Durch leistungsstärkere Hardware – wahrscheinlich Intel Ivy Bridge ULV-Prozessoren – sinkt die Akkulaufzeit auf maximal 8 Stunden. Ebenfalls mit Windows 8 ausgestattet, bietet das W700 einen Thunderbolt, Micro-HDMI und USB 3.0 Anschluss. Eine Docking-Station kann weitere drei USB 3.0 Ports und eine Tastatur bieten.

Erscheinungstermine konnten wir Acer nicht entlocken, aber – wie bei den neuen Acer Aspire S7 Ultrabooks – rechnet man zur Einführung von Microsoft Windows 8 auch mit einer Verfügbarkeit der Tablets Acer Iconia W510 und Iconia W700.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.