1. Startseite
  2. News
  3. Coffee Lake: Intels erste Mainstream-CPUs mit sechs Kernen ab August?

Coffee Lake: Intels erste Mainstream-CPUs mit sechs Kernen ab August? (Bild 1 von 1)Bildquelle: Intel
Fotogalerie (1)
Mehr Kerne gegen AMD Ryzen: Mit Einführung der 8. Core-Prozessor-Generation (Coffee Lake) wird Intel erstmals Sechskern-CPUs für den Mainstream-Markt anbieten.

Intel strebt offenbar die Veröffentlichung der nächsten Core-Prozessor-Generation einige Monate früher an als bislang angenommen. Einem Bericht der taiwanischen Publikation DigiTimes nach, in dem sich auf Angaben aus Industriekreisen berufen wird, soll die US-Chipschmiede die neuen 14nm-CPUs, die auch unter dem Codenamen Coffee Lake bekannt sind, im August auf internationale Märkte bringen wollen.

Es ist im Augenblick noch immer nicht bekannt, exakte welche Modelle der höchstwahrscheinlich offiziell als 8. Core-Generation bezeichneten Prozessoren Intel als erstes verkaufen möchte. Es wird lediglich vermutet, die Chipschmiede könnte die Leistungsfähigkeit von Coffee Lake gleich zum Start durch mehrere übertaktbare K-Serie-Chips unter Beweis stellen wollen. Zudem gilt es als sicher, dass im Rahmen der Markteinführung von Coffee Lake Intels erste Sechskern-CPUs für das Mainstream-Segment ihr Debüt feiern werden. Prozessoren mit sechs und mehr Kernen bot das US-Unternehmen bislang ausschließlich für seine High-End-Plattformen an.

Die Erhöhung der Kernanzahl bei der Core i-8000er Serie sowie deren vorgezogener Marktstart dürften Reaktionen von Intel auf AMDs Bemühungen rund um die neue Ryzen-Plattform sein. Anfang März hatte AMD zunächst seine brandneuen Ryzen 7 CPUs mit acht Kernen für Desktop-PCs eingeführt, mittlerweile folgten auch günstigere Ryzen 5 CPUs mit vier und sechs Kernen. Erstmals seit Jahren schaffen es diese Ryzen-Modelle mit vergleichbaren Intel-Chips mitzuhalten oder diese gar zu übertrumpfen (je nach Benchmarktest). Im weiteren Verlauf des Jahres 2017 will AMD auch erste Ryzen-Prozessoren für Notebooks präsentieren.

Aus Intels Sicht wird Coffee Lake nach Broadwell, Skylake und Kaby Lake die nunmehr vierte Core-CPU-Generation darstellen, die im 14nm-Verfahren produziert wird. Früheren Angaben des Chipriesen nach war der ursprüngliche Plan, diese Prozessoren erst Anfang 2018 herauszubringen und im Herbst dieses Jahres noch einen Kaby Lake Refresh dazwischenzuschieben. Mitte Februar deutete Intel aber dann erstmals gegenüber Investoren an, dass Coffee Lake nicht erst 2018, sondern noch 2017 erscheinen sollte. Des Weiteren will das Unternehmen in den nächsten sechs bis acht Monaten auch die Vorstellung erster besonders stromsparender 10nm-CPUs - Codename Cannon Lake - vornehmen. Für PC-Tüftler und Technikbegeisterte stehen also in den kommenden Monaten wohl gleich diverse spannende Ankündigen von AMD und Intel an.

Quelle: DigiTimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.