1. Startseite
  2. News
  3. CES 2015: MSI bringt GS30 Shadow Notebook mit GamingDock sowie GE62- und GE72- Apache Serie

Das MSI GS30 Shadow auf dem GamingDockBildquelle: MSI
Fotogalerie (6)
Mobil und stationär: Das MSI GS30 Shadow Notebook mit GamingDock für Desktop-Grafikkarten

Gaming Notebooks werden immer portabler, zur CES 2015 reiht MSI neue Modelle im 13,3-, 15- und 17-Zoll Formfaktor in diesen Trend ein. Mit nur 1,2 Kilogramm Gewicht und einer Bauhöhe von 19,8 Millimeter ist das MSI GS30 Shadow sehr portabel. Das Chassis besteht aus Aluminium und beherbergt ein mattes FullHD-Display. Als Antrieb dient ein Intel Core i7-4870HQ Prozessor mit integrierter Intel Iris Pro 5200 Grafik und bis zu 16 GB Arbeitsspeicher. Für den Massenspeicher können bis zu zwei 256 GB SSDs im M.2 Format als RAID 0 Verbund konfiguriert werden.

Über einen Docking-Port kann das GS30 mit dem MSI GamingDock verbunden werden, welches Platz und Stromversorgung für eine Dualslot Desktop-Grafikkarte bietet. Das integrierte 450 Watt Netzteil schultert ohne Probleme auch High End Karten wie eine Nvidia Geforce GTX 980 vielleicht sogar kommende Dualchip-Lösungen. Die zwei USB 3.0 Ports, das Killer Gigabit LAN und die Stereolautsprecher am Notebook werden durch Pendants im Dock ergänzt. Dort finden sich weitere vier USB 3.0 Ports, GBit LAN, ein Soundsystem mit Subwoofer und ein Steckplatz für eine 3,5 Zoll Festplatte oder eine SSD. Die Anbindung des DockingPorts erfolgt über die 16x PCIe 3.0 Schnittstelle.

Für 1.799 Euro liefert MSI Notebook mit 256 GB SSD Raid und GamingDock ohne Besetzung, 512 GB SSD Speicher (GS30-2MDC16SR5) und eine Geforce GTX 970im Lieferumfang schrauben den Paketpreis auf 2.399 Euro, Notebook, Dock und GTX 980 liegen bei 2.699 Euro. Nur das GS30 in der Basisausstattung (GS30-2M16SR2) kostet 1.499 Euro.

MSI GE62 und GE72 Apache Serie

Mit 2,4 Kilogramm und 27 mm Bauhöhe beziehungsweise 2,7 Kilogramm und 29 mm zählen auch das 15,6 Zoll MSI GE62 Apache und das 17,3 Zoll MSI GE72 Apache zu den portableren Gaming-Notebooks. In die Aluminiumchassis packt der Hersteller Intel Core i7 Quadcore Prozessoren der Haswell Generation, bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und aktuelle Nvidia Geforce GTX 965M oder 970M Grafikchips. Für die Displays gibt es matte FullHD-Panels (1.920x1.080 Pixel) oder im Falle des 15,6 Zoll GE62 auch UHD mit 3.840x2.160 Pixel zur Auswahl. Auch beim Massenspeicher gibt es zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten. Neben einer 2,5 Zoll HDD finden drei zusätzliche M.2 SSDs Platz. Einer dieser Slots ist ein SATA-PCIe Kombiport und empfängt beide Steckkarten mit beiden Controllern, die zwei anderen M.2 Slots arbeiten mit SATA-SSDs. Ausdrücklich erlaubt MSI eingeständiges Aufrüsten des Speichers über den einfachen Zugang mittels Wartungsklappe.

Die Ausstattung umfasst vier USB Ports (3xUSB 3.0), HDMI 1.4, miniDisplayPort, 7.1 AudioOut mittels SPDIF, Killer GBit LAN und WLAN-ac, einen 60 Wh Akku und ein integriertes 2.1 Dynaudio Soundsystem. Die bunt beleuchtete Gaming-Tastatur stammt wie bei allen MSI Gaming Notebooks vom dänischen Spezialisten Steelseries.

Die Preise für die MSI GE62 und GE72 Apache Modelle reichen von 1.149 bis 1.899 Euro und die Verfügbarkeit aller Neuvorstellungen von MSI erfolgt im Laufe des Januars.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.