1. Startseite
  2. News
  3. CES 2015: Intel stellt mobile Core i-Prozessoren der 5. Generation (Broadwell-U) vor

Intel Core i Broadwell DieshotBildquelle: Intel
Fotogalerie (2)
Broadwell-U: Dank 14nm Fertigung noch mehr 3D-Transistoren auf noch weniger Chipfläche

Wie bei jeder mobilen Chipgeneration sind neue Prozessorfamilien immer mit einer Leistungs- und Effizienzsteigerung verbunden. Die 17 neuen Intel Chips bieten gegenüber ihrer Vorgängerfamilie bis zu 35 Prozent mehr Performance, eine um 37 Prozent geschrumpfte Chipfläche und bis zu zweimal mehr Akkulaufzeit. Wer jetzt seinen 4-5 Jahre alten Intel PC ersetzt, bekommt mit den Intel Broadwell Chips in 14nm Fertigung eine bis zu 12 mal schnellere Grafikleistung, 8fache Geschwindigkeit bei der Videokonvertierung, 2,5fache Perfomance in Produktivity Anwendungen sowie 9 mal schnelleres Aufwachen. Im Vergleich zu den Haswell-U Prozessoren, dem direkten Vorgänger, sollen die Broadwell Chips bis zu 1,5 Stunden mehr Akkulaufzeit für Notebooks erlauben.

Einen wesentlichen Leistungsschub erfahren auch die jeweils integrierten Grafikeinheiten, Intel verbaut die HD Graphics, HD Graphics 5500 und HD Graphics 6000 in den 15 Watt Prozessoren, die 4 28 Watt Chops tragen eine Intel Iris Graphics 6100. Hier eine Übersicht der neuen Chips:

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.