1. Startseite
  2. News
  3. CES 2014: ZTE arbeitet mit dem ZTE Eco-Mobius an einem Modularen Smartphone

ZTE arbeitet an einem Konzept für modulare Smartphones.Bildquelle: ZTE
Fotogalerie (1)
ZTE arbeitet an einem modularen Smartphone.

Ob modulare Smartphones sich wirklich durchsetzen können oder nur ein kurzzeitiger Trend sind, lässt sich derzeit noch nicht wirklich abschätzen. Fakt ist aber, dass das PhoneBloks-Konzept im letzten Jahr für einigen an Wirbel sorgte, bei welchem sich einzelne Hardware-Komponenten je nach Bedarf austauschen lassen. Diesen technischen Ansatz verfolgt ZTE mit seinem Eco-Mobius ebenfalls, welches als Prototyp auf der CES 2014 in Las Vegas aktuell ausgestellt wird.

Der Prototyp des Eco-Mobius Smartphone erlaubt den Austausch verschiedener Module. Für das Kernmodul gibt es Module für einen Prozessor, der Kamera, den internen Flash-Speicher und dem Arbeitsspeicher. Die Module für den Akku und das Display sind separat austauschbar. Die einzelnen Komponenten sind nicht fest verbaut, sondern werden magnetisch in ihrem Modul-Steckplatz gehalten. Zum Wechsel muss lediglich die Rückseite entfernt werden, um Zugang zum Kern-Modul zu erhalten.

Das sich Geeks und Technik-Liebhaber für das ZTE Eco-Mobius begeistern dürften, ist nicht ganz abwegig. Allerdings hat ZTE mit diesem Konzept den Umweltaspekt im Blickfeld, da durch den Wechsel einzelner Module nicht mehr das gesamte Gerät entsorgt werden muss. Außerdem kann bei Bedarf zu leistungsfähigeren Komponenten gewechselt werden, ohne dass ein komplettes Gerät neu gekauft werden muss.

Bis das ZTE Eco-Mobius allerdings Serienreife erlangt, könnten noch ein wenig Zeit vergehen. Fraglich ist, ob das ZTE Eco-Mobius Smartphone überhaupt die Serienreife erlangen wird.

Quelle: AndroidCommunity

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.