1. Startseite
  2. News
  3. CES 2013: Dell aktualisiert die Serien Inspiron 15, 17, 15R und 17R

Mit der Notebook-Linie Inspiron und Inspiron Rrichtet sich Dell an designbewusste Anwender und Individualisten. Bei diesen Modellen lässt sich der Notebookdeckel mit einem von 25 unterschiedlichen Vorlagen nach Lust und Laune individuell anpassen. Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Dell sein aktualisiertes Lineup für seine Serie Inspiron 15, Inspiron 17, Inspiron 15R und Inspiron 17R vorgestellt. Dabei wurde einerseits die Leistungsfähigkeit durch den Einsatz aktueller Intel Ivy Bridge Prozessoren erhöht, als auch der Energieverbrauch durch Optimierungen gesenkt. So ist es nun möglich, die Modelle mit den Intel Core i3-3217U und Intel Core i5-3317U auszustatten. Die Modelle der Inspiron 17 Reihe bekommen nun eine AMD Radeon HD 7670M mit 1 GB Videospeicher an die Seite gestellt. Die Geräte der Inspiron 15R und 17R dürfen sich über eine neue AMD Radeon HD 8730M mit 2 GB Videospeicher freuen.

Alle Notebooks haben den aktuellen WLAN-N und Bluetooth 4.0 mit an Bord. HDMI ist ebenso dabei wie die Unterstützung der neuen Intel Wireless Display Technologie mit der sich Bildschirminhalte auf ein entsprechend ausgerüstetes Gerät kabellos übertragen lassen. Bei allen Modellen ist nun Windows 8 in der 64 Bit Version vorinstalliert. Während das Inspiron 15 und Inspiron 17 im mattschwarzem Gehäuse und mit bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und einer 1 TB Festplatte ausgeliefert werden, sind die Modelle der Inspiron 15R und Inspiron 17R Reihe in einem blauen, roten, pinken oder silbernen Aluminiumgehäuse untergebracht.

Die Modelle sind bereits am Markt erhältlich und ab 330 Euro aufwärts zu haben.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.