1. Startseite
  2. News
  3. Cebit 2012: Aiptek PocketCinema V100

Das Notebook eignet sich perfekt, um mal schnell die Bilder vom letzten Urlaub zu zeigen oder die Videoaufnahmen der ersten Schritte des Babys oder der Familienfeier zu präsentieren. Besser als über das Display gelingt die Präsentation aber mit einem Projektor, über den sich Bilder an die Wand werfen lassen. Für den spontanen Einsatz unterwegs eignet sich der Aiptek PocketCinema V100 besonders. Der sorgt für reiche Farben und satte Kontraste bei bis zu 100 Lumen Helligkeit, WVGA-Auflösung von 854 x 480 Bildpunkten und einer Bilddiagonalen von maximal 220 Zentimetern.

Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, verfügt der Aiptek PocketCinema V100 über vielseitige Anschlussmöglichkeiten wie HDMI- und AV-Eingang, USB- oder SD-Kartenslot und einen Kopfhörer- bzw. Lautsprecher-Ausgang. Zudem kann das Gerät mit optional erhältlichen Adapterkabeln an einen VGA- oder Komponenten-Anschluss angeschlossen werden. Unterstützt werden auch Android- und Blackberry-Smartphones per USB Kabel – zum einen zur Datenwiedergabe, zum anderen auch zum Laden des Smartphones.

Über eine Akkubatterie bleibt das Gerät zwei Stunden in Betrieb. Erreicht wird dies auch durch energiesparende RGB-LEDs mit einer Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden. Der Pico-Projektor kommt für 349 Euro in den Handel.

Quelle: Aiptek

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.