1. Startseite
  2. News
  3. Build 2016: Microsoft kündigt Windows 10 Anniversary Update an

Microsoft hat heute im Zuge der Eröffnungsveranstaltung zur Entwicklerkonferenz Build 2016 das Windows 10 Anniversary Update angekündigt. Die bislang vielleicht größte Aktualisierung für das Betriebssystem wird im kommenden Sommer für diverse Geräteklasse verfügbar sein.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10: Im kommenden Sommer wird Microsoft das umfangreiche Redstone-Update für sein Universal-Betriebssystem ausliefern.

Microsoft hat soeben die hauseigene Entwicklerkonferenz Build 2016 (30. März bis 01. April 2016) eröffnet. Im Rahmen der Auftakt-Keynote kündigte der Software-Riese das Windows 10 Anniversary Update an, das im Sommer 2016 rechtzeitig zum einjährigen Geburtstag des Betriebssystems für alle Nutzer kostenlos zum Download angeboten werden wird.

Die erste Retail-Version von Windows 10 hatte Microsoft am 29. Juli 2015 für Endkunden veröffentlicht. Mit der offiziellen Verfügbarkeit des Anniversary Updates, das unter Branchenkennern derzeit unter dem Codenamen Redstone bekannt ist, darf also vermutlich ebenfalls im Juli gerechnet werden.

Microsoft wird für Teilnehmer am Windows Insider Programm viele der Neuerungen des kommenden Windows 10 Anniversary Updates natürlich schon vor dem offiziellen Verfügbarkeitsdatum im Sommer zum Testen zur Verfügung stellen. Dieser Prozess wurde bereits am Anfang des Jahres 2016 gestartet und noch heute sollen Insider den bislang wohl besten Blick auf kommende Funktionen werfen können. Zu diesen gehören bneispielsweise neue Funktionen für die Anmeldung mit Hilfe von Windows Hello (Gesichts- oder Fingerabdruckerkennung), für die Stifteingabe oder auch den Sprachassistenten Cortana.

Neben PCs, Tablets, 2-in-1s und Smartphones wird das Windows 10 Anniversary Update auch für das Augmented Reality (AR) Headset HoloLens und die Xbox One veröffentlicht werden.Hinsichtlich der Spielkonsole wird die neue Software die Möglichkeit mit sich bringen, Windows Universal Apps zu installieren oder jede ganz gewöhnliche Retail-Konsole auch als Entwicklerkit zu nutzen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.