1. Startseite
  2. News
  3. BlackBerry lockt iPhone-Besitzer mit bis zu 550 US-Dollar Wechselbonus

Für ein Apple iPhone bekommen BlackBerry Passport Käufer einen WechselbonusBildquelle: BlackBerry
Fotogalerie (1)
Verlockend: Bis zu 550 US-Dollar für den Wechsel zu BlackBerry

Leider gilt das Angebot nur in den USA und in Kanada, aber nicht in Europa oder gar Deutschland. Angesichts der großen Verbreitung der iPhone-Modelle in diesen beiden Ländern auch wieder nicht allzu überraschend, immerhin könnte BlackBerry durch das ungewöhnliche BlackBerry Passport gerade in diesen beiden Märkten kräftig an Marktanteilen hinzugewinnen. Gültig sind für den ausgelobten Wechselbonus sind iPhone-Modelle ab dem iPhone 4s. Folgende Staffelungen sieht Blackberry dabei vor:

iPhone 4s: 90 US-Dollar
iPhone 5: 100 US-Dollar
iPhone 5c: 130 US-Dollar
iPhone 5s: 235 US-Dollar
iPhone 6: 400 US-Dollar

Da BlackBerry unabhängig vom iPhone-Modell zusätzlich 150 US-Dollar auszahlt, bekommen am BlackBerry Passport interessierte das Smartphone in Reisepass-Größe im Idealfall für gerade mal 49 US-Dollar. Der Retail-Preis für das ungewöhnliche Smartphone liegt bei offiziellen 599 US-Dollar ohne Vertrag in den USA und 699 US-Dollar in Kanada.

Allerdings werden ausschließlich funktionstüchtige und nicht beschädigte iPhones von BlackBerry akzeptiert. Neben der Unversehrtheit müssen zusätzlich eine PIN-/Passwort-Sperre und die „Find my iPhone“-Funktion deaktiviert sein, um von der Cashback-Aktion Gebrauch machen zu können. Laut dem kanadischen Nachrichtensender CBC wird das Geld sofort ausgezahlt, wenn das iPhone zusammen mit einem Kaufbeleg des BlackBerry Passport eingeschickt wird.

Fraglich ist lediglich, ob diese Aktion wirklich den gewünschten Erfolg bringt, oder ob sich BlackBerry damit nicht ein wenig übernimmt. Unbekannt ist allerdings, ob der kanadische Konzern auch in Deutschland eine ähnliche Aktion starten will, was jedoch als unwahrscheinlich gilt.

Kritik gibt es im Wesentlichen übrigens nur für eine Sache: dass sich die Aktion ausschließlich an Apple-nutzer richtet.

Quelle: CBC

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.