1. Startseite
  2. News
  3. BlackBerry: Investorengruppe bietet 4,7 Milliarden US-Dollar für den Smartphone-Hersteller

Die Investorengruppe Fairfax will den Smartphone-Hersteller BlackBerry für 4,7 Mrd. Dollar übernehmenBildquelle: BlackBerry
Fotogalerie (1)
Verkauft: Die Investorengruppe Fairfax will den Smartphone-Hersteller Blackberry für 4,7 Mrd. Dollar übernehmen

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern: Um den einstigen Platzhirschen BlackBerry ist es wirtschaftlich nicht gut bestellt. Darauf deuteten bereits letzte Woche angekündigte Entlassungen im größeren Stil (die Rede ist von 4.500 Mitarbeitern) und eine Gewinnwarnung hin, die am letzten Freitag aufgrund eines Quartalsverlustes von fast einer Milliarde Dollar ausgerufen wurde. Da erscheint es angesichts eines nachbörslichen Kursverlustes von 17 Prozent geradezu konsequent, dass die Investorengruppe Fairfax Financial Holdings Limited jetzt ein Angebot für BlackBerry abgegeben hat.

Das Angebot beläuft sich auf 4,7 Milliarden US-Dollar und soll dem Unternehmen dabei helfen, wieder in ruhige Gewässer zu gelangen. Zudem will Fairfax dafür sorgen, dass BlackBerry nach dem Abschluss der Übernahme von der Börse genommen wird, um den Druck von der Firma zu nehmen. Bis zum 4. November steht der Deal allerdings noch nicht sicher fest, bis dahin kann BlackBerry um andere Anbieter buhlen. Das wäre allerdings angesichts der schlechten Aussichten ein kleines Wunder.

Quelle: BlackBerry

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.