1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Verkauf des LG V30 startet am 28. September in Europa

Bericht: Verkauf des LG V30 startet am 28. September in Europa (Bild 1 von 1)Bildquelle: LG
Fotogalerie (1)
V-Serie: LGs bislang in Europa kaum in Erscheinung getretene Smartphone-Reihe könnte in diesem Jahr in Form des V30 für Aufsehen sorgen.

LG wird das neue High-End-Smartphone V30 nicht nur in Berlin zum Auftakt der IFA 2017 am 31. August präsentieren, sondern auch relativ zügig mit der Auslieferung des Geräts auf dem europäischen Festland beginnen. Dies geht aus einem internen Dokument des südkoreanischen Herstellers hervor, welches Android Authority vorliegt. Ganz konkret soll der 28. September 2017 Termin für den Marktstart des LG V30 in Deutschland und anderen Teilen Europas ein.

Die V-Serie von LG ist in Europa nahezu unbekannt, da es der Hersteller in den vergangenen Jahren vorzog, Geräte der Baureihe in diesen Gefilden entweder gar nicht oder nur mit deutlicher Verzögerung anzubieten. Wohl nicht zuletzt aufgrund der anhaltend enttäuschenden Absätze der Premium-Modelle der G-Serie hat LG allerdings vorliegenden Informationen nach in diesem Jahr weltweit Großes mit dem kommenden V30 vor.

Wie Android Authority unter Berufung auf eine anonyme Quelle berichtet, trägt das V30 bei LG intern den Codenamen „JOAN“ und wird nach der IFA-Enthüllung Ende August am 15. September 2017 auf den Heimatmarkt des Herstellers Südkorea kommen. Davon abgesehen soll das Smartphone ab dem 17. September in den USA vorzubestellen sein und dann ab dem 28. September auch auf internationalen Märkten erscheinen.

Gemäß den bislang durchgesickerten Informationen könnte das V30 LGs „echtes“ Flaggschiff-Smartphone des Jahres 2017 darstellen und daher eine interessante Alternative zu ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte erwarteten Android-Neuheiten wie dem Samsung Galaxy Note 8 oder dem Google Pixel 2 (XL) darstellen. Das kommende LG-Gerät soll ein 6 Zoll großes OLED-Display mit besonders schmalen Rändern bieten und von dem Qualcomm-SoC Snapdragon 835 angetrieben werden. Darüber hinaus sind 4 oder 6 Gigabyte RAM, 64 Gigabyte Flash-Speicher, ein 3300 mAh Akku sowie ein Dual-Kamera-System im Gespräch. Letzteres dürfte dem des G6 ähneln und daher ebenfalls unter anderem mit zwei 13 Megapixel Sensoren bestückt sein. Ob das Smartphone wie zum Teil gemunkelt wird auch inklusive eines hochwertigen DAC und mit Unterstützung für kabelloses Laden daherkommt, bleibt erst einmal noch abzuwarten.

Quelle: Android Authority

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.