1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: TSMC startet 7nm-Serienproduktion des Apple A12-SoC

Bericht: TSMC startet 7nm-Serienproduktion des Apple A12-SoC (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Chipgigant: Apple ist im so dominanten Mobilgerätemarkt seit Jahren nicht nur führende Kraft bei der Industriedesign-, sonder auch Prozessor-entwicklung.

Apples Auftragsfertiger TSMC hat einem Bericht von Bloomberg nach mit der Serienproduktion des Prozessors für das kommende iPhone-Line-up begonnen. Das SoC (System on Chip), dessen offizielle Bezeichnung wahrscheinlich A12 lauten wird, könnte der erste Prozessor eines für den Massenmarkt bestimmten Endgeräts sein, der im 7 Nanometer Verfahren gefertigt wird.

Die Chipentwicklung bewegt sich seit mehreren Jahren Schritt für Schritt auf das Ziel 7-Nanometer-Fertigung zu. Der Nanometerwert bezieht sich auf die Dichte der Transistoren, die auf der Chipoberfläche sitzen. Je kleiner der Herstellungsprozess ist, um so kompaktere, energieeffizientere und auch leistungsfähigere Chips lassen sich erstellen. Gegenwärtig sind die fortschrittlichsten Prozessoren, die in Smartphones zum Einsatz kommen, Apples A11 Bionic und Qualcomms Snapdragon 845, die beide im 10 Nanometer Prozess gefertigt werden.

Passend zu dem Bloomberg-Artikel hat Samsung heute bekannt gegeben, im nächsten Jahr mit der Serienproduktion von 7 Nanometer Chips beginnen zu wollen. TSMC ist den Südkoreanern also offenbar in Kooperation mit Apple gut 6 Monate voraus. Bis noch zur Apple-A9-Reihe war Samsung quasi der alleinige Hersteller von Apples Mobilprozessoren. Den Chipsatz des iPhone 6s half dann erstmals auch TSMC zu produzieren. In den Jahren seither schwang sich die Taiwaner zum exklusiven Partner von Apple bei der Chipproduktion auf.

Der neue 7 Nanometer Chip von Apple wird nach aktueller Gerüchtelage später in diesem Jahr bei drei neuen iPhone-Modellen zum Einsatz kommen. So soll Apple für kommenden Herbst neben einem direkten Nachfolger für das iPhone X auch die Vorstellung eines neuen Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem OLED-Display sowie eines günstigeren Modells mit ebenfalls randlosem 6,1 Zoll großem LC-Display planen.

Quelle: Bloomberg