1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Samsung wird 2018 eigenen Smart-Speaker mit Bixby vorstellen

Bericht: Samsung wird 2018 eigenen Smart-Speaker mit Bixby vorstellen (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Alt und neu: Samsung bietet zwar seit längerem eine Reihe von WLAN-fähigen Lautsprechern an, bislang aber kein Gerät mit integrierter Sprachsteuerung, das es mit Amazons Echo-Reihe aufnehmen könnte.

Samsung plant die Veröffentlichung eines Smart-Speakers, der mit Amazons Echo Line-up, den Google Home Produkten und auch Apples kommendem HomePod konkurrieren kann. Einem Bericht von Mark Gurman für Bloomberg nach wird das neue Gerät des südkoreanischen Konzerns in der ersten Jahreshälfte 2018 auf den Markt kommen und soll dann um die 200 US-Dollar kosten.

Gemäß den Informationen in dem Bloomberg-Artikel hat sich Samsung bei der Entwicklung des kommenden Lautsprechers auf Audioqualität sowie die Möglichkeit, das Gerät als zentrale Steuereinheit für andere Smart-Geräte in einem Haushalt zu nutzen, fokussiert. Diese Idee ist freilich nicht neu, sondern entspricht im Grunde genau dem, was Konkurrenzprodukte bereits seit einer Weile liefern. Samsung wird als künstliche Intelligenz für den eigenen smarten Lautsprecher aber erwartungsgemäß auf den mit der Galaxy S8 Reihe vorgestellten digitalen Assistenten Bixby setzen. Zudem soll der Speaker mit allen möglichen Samsung-Geräten interagieren können, allen voran natürlich mit den Galaxy-Smartphones des Unternehmens.

Ungeachtet des Bloomberg-Berichts wäre die Veröffentlichung eines Smart-Speakers mit Bixby keine Überraschung, da Samsung schon früher in diesem Jahr deutlich machte, dass der virtuelle Helfer im Laufe der Zeit auf den allermeisten seiner „Connected Devices“ zum Einsatz kommen werde. Gemeint hatte der Konzern damit also alles mögliche, angefangen bei Kühlschränken, über Fernseher, bis hin zu Wearables.

Genau wie Apple mit seinem HomePod wird Samsung mit seinem Bixby-Lautsprecher im kommenden Jahr zweifellos etwas spät an den Start gehen. Darüber hinaus muss sich erst noch zeigen, wie schnell das Unternehmen die Qualitäten und den Funktionsumfang von Bixby verbessern und ausbauen kann. Positiv aus Sicht der Südkoreaner erscheint, dass laut Bloomberg offenbar eine Markteinführung des Lautsprechers gleich auf mehreren internationalen Märkten geplant ist. In Regionen, in denen Amazons Echo und Googles Home Produkte bislang keine große Rolle spielen, jedoch Samsungs Produkte recht verbreitet sind, könnten die Chancen für den Bixby-Speaker somit gar nicht mal so schlecht stehen.

Quelle: Bloomberg

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.