1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Samsung Galaxy S10 im Januar, faltbares Galaxy zum MWC 2019

Bericht: Samsung Galaxy S10 im Januar, faltbares Galaxy zum MWC 2019 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Erweiterte Line-up: Anders als zuletzt noch mit den Galaxy S9(+) Modellen könnte es Samsung 2019 aufgrund von Konkurrenz aus dem eigenen Lager sehr eilig mit der Marktführung des Galaxy S10 haben.

Samsungs aktuelle Flaggschiff-Smartphones Galaxy S9 und Galaxy S9+ sind noch nicht lange auf dem Markt, da machen schon die ersten Spekulationen zum Galaxy S10 die Runde im Netz. Einer der aktuell interessanteren Berichte zu dem Thema ist ein Artikel von der Publikation The Bell, die unter Berufung auf anonyme Quellen über den Veröffentlichungstermin des 2018er High-End-Modells informiert. Außerdem wollen die Südkoreaner neue Details zu Samsungs erstem faltbaren Smartphone in Erfahrung gebracht haben.

Den aktuellen Angaben von The Bell nach sind Samsungs Planungen für das Galaxy S10 und das neuartige faltbare Gerät eng miteinander verknüpft. So soll der Elektronikriese inzwischen gezielt auf die offizielle Präsentation von letzterem als große Sensation zum nächsten Mobile World Congress (MWC) im Februar 2019 hinarbeiten. Dies habe allerdings ganz konkrete Auswirkungen auf den Zeitplan für das Galaxy S10.

Anstatt sich im Frühjahr etwas Zeit zu geben, um die nächste Galaxy S Generation vorzustellen und auf den Markt zu bringen, will Samsung das Galaxy S10 laut The Bell bereits im Januar 2019 enthüllen - gerade auch, um sowohl dem S10 als auch dem etwas später folgenden faltbaren Smartphone jeweils genügend Marketing-Ressourcen zusichern zu können und damit möglichst hohe öffentliche Sichtbarkeit zu bescheren.

Was konkrete Details zum S10 sowie zu dem zweiten, ziemlich futuristisch anmutenden Gerät betrifft, hält sich der Bericht auffällig zurück. The Bell schreibt lediglich, Samsung wolle von Zulieferern ab November 2018 die Komponenten für die Serienproduktion des faltbaren Smartphones beziehen. Frühere Gerüchte hatten außerdem besagt, das Gerät werde mit mehreren OLED-Panels ausgestattet sein, die - komplett entfaltet - gemeinsam ein 7 Zoll Display formen können.

Abschließend muss darauf hingewiesen werden, dass sich sämtliche gegenwärtig vorliegenden Informationen nicht verifizieren lassen und auch von Samsung nicht kommentiert wurden. Außerdem könnten sich die Pläne des Herstellers, selbst wenn all die erwähnten Gerüchte korrekt sein sollten, natürlich im Laufe der nächsten Monate noch einmal ändern.

Quelle: The Bell, SamMobile