1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Microsoft stellt im Februar letztes Lumia-Smartphone vor

Microsoft wird einem glaubwürdigen Bericht nach Anfang Februar 2016 das Lumia 650 vorstellen. Bei dem Windows 10 Mobile Smartphone soll es sich um ein relativ günstiges Mittelklasse-Geräte mit edlem Chassis-Design handeln.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10 Mobile : Hinter Microsofts Smartphone-Ambitionen bleibt auch nach Erscheinen der neuen Plattform ein großes Fragezeichen.

Seit Monaten kursieren Gerüchte rund um neue Mittelklasse-Lumias im Netz, die die aktuelle Smartphone-Line-up von Microsoft verbreitern sollen. Nach Berichten über die Zertifizierung eines Geräts mit der Modellnummer RM-1182 in China gibt es nun neue deutlich glaubwürdigere Informationen zu den Plänen des Redmonder Softwareriesen. Wie Windows Central schreibt, werde Microsoft am 1. Februar 2016 das Lumia 650 offiziell ankündigen.

Beim Lumia 650 wird es sich den vorliegenden Informationen nach um ein relativ günstiges Smartphone handeln, mit dem Microsoft speziell auch Business-Kunden ansprechen möchte. Windows Central hat sogar ein paar Render-Bilder parat, die das Gerät allem Anschein nach in voller Pracht zeigen. Zu sehen ist unter anderem ein edles Gehäuse mit Metallrahmen und ein 5 Zoll großes HD-Display.

Die Ausstattungsmerkmale sind allerdings bei Weitem nicht die interessantesten Aspekte des vermeintlichen Lumia 650. Zum einen besitzt das Smartphone nämlich laut dem Artikel nicht die Modellnummer RM-1182 und zum anderen ist es offenbar sehr unwahrscheinlich, dass ein Gerät mit dieser Modellnummer überhaupt auf den Markt kommen wird. Was es also mit der berichteten Zertifizierung für China auf sich hatte, ist im Moment völlig unklar. Windows Central gibt sich im Artikel aber sehr überzeugt von den erhaltenen Infos und teilt außerdem mit, dass das Lumia 650 womöglich Microsofts letztes Smartphone mit dem Markennamen Lumia überhaupt sein wird.

Nach den Marktstarts von Lumia 950, Lumia 950 XL und Lumia 550 zum Ende des Jahres 2015 hin und all den Spekulationen um weitere Lumia-Modelle erscheint diese Meldung zunächst einmal wenig glaubhaft. Windows Central will sie allerdings aus gut informierten Kreisen erhalten haben. Zu der Geschichte passt in gewisser Weise das ebenfalls kursierende Gerücht, Microsoft werde die künftige Smartphone-Entwicklung der Surface-Abteilung übertragen und entwickle bereits ein Surface-Smartphone.

Was es genau mit all diesen Gerüchten auf sich hat beziehungsweise was daran wahr ist, muss die Zukunft zeigen. Für den Moment steht jetzt erst einmal die Vorstellung des Lumia 650 an. Diese soll laut Artikel Anfang Februar ohne großes Aufhebens via Blog-Eintrag vorgenommen werden. Ein spezielles Presse-Event wird es für das Mittelklasse-Gerät also nicht geben. Zudem werde Microsoft auch auf dem Mobile World Congress 2016 in Barcelona Ende Februar keine nennenswerte Präsenz haben.

Bezüglich der Spezifikationen des Lumia 650 gibt es abschließend noch ein paar weitere Details zu nennen. So soll das Smartphone neben dem hochwertigen Chassis, das kurioser Weise für so manchen Kunden ansprechender wirken könnte als das Äußere von Lumia 950 und 950 XL, wirklich nur Hardware der unteren Mittelklasse bieten. Es ist die Rede von dem Quad-Core-Chipsatz Qualcomm Snapdragon 212, 1 Gigabyte RAM, 8 Gigabyte Flash-Speicher, microSD-Kartenslot und 5 Megapixel Frontkamera sowie 8 Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite. Als Betriebssystem wird natürlich Windows 10 Mobile zum Einsatz kommen.

Falls alle Angaben von Windows Central korrekt sein sollten und das Lumia 650 tatsächlich das letzte Lumia-Smartphone von Microsoft verkörpert, müssen sich Fans von Microsoft-Hardware sehr wahrscheinlich wieder auf eine längere Durststrecke im Smartphone-Segment gefasst machen. Das ominöse Surface-Smartphone dürfte der Redmonder Konzern frühestens im Herbst 2016 präsentieren können. Dann dafür aber zweifellos bereits mit der nächsten großen Windows 10 Version alias Redstone.

Quelle: Windows Central

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.