1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Microsoft arbeitet an Mobilgerät mit faltbarem Display

Bericht: Microsoft arbeitet an Mobilgerät mit faltbarem Display (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Surface-Reihe: Microsoft könnte dem Surface Pro im nächsten Jahr ein Tablet mit ARM-SoC und faltbarem Touchscreen zur Seite stellen, mit dem sich auch Telefonieren lässt.

In den vergangenen Jahren war in der Web-Gerüchteküche einige Male mehr oder weniger heftig über ein sogenanntes „Surface Phone“ von Microsoft spekuliert worden. Der Softwareriese hat sich jedoch niemals offiziell zur Entwicklung eines solchen Geräts bekannt, und nach dem stillen Ende der Arbeiten an neuen Features für Windows 10 Mobile schien das Schicksal eines solchen Projekts bis vor kurzem ohnehin besiegelt. Nun hat allerdings Windows Central Hinweise erhalten, die nahelegen, dass Microsoft unter dem Projektnamen „Andromeda“ an einem faltbaren Tablet arbeitet. Dieses Gerät soll gewissermaßen das verkörpern, was zuvor als Surface Phone bezeichnet worden war, und könnte eventuell bereits 2018 auf den Markt kommen.

Den vorliegenden unbestätigten Angaben nach soll das kommende Microsoft-Mobilgerät mit einerneuen, ganz speziellen Windows 10 Version ausgeliefert werden, die über eine neue Benutzeroberfläche verfügt, die sich an unterschiedlichen Nutzungsgegebenheiten und Display-Größen automatisch anpassen kann. Im „zusammengefalteten“ Format soll das Tablet somit sogar in die Hosentasche passen.

Das kommende Microsoft-Gerät wird laut Windows Central in erster Line als digitaler Notiz- oder Zeichenblock entwickelt und damit natürlich auch Eingaben via Digitalisierstift unterstützen. Höchst wahrscheinlich wird es zudem von einem Qualcomm Snapdragon Chipsatz, also einem SoC mit ARM-Prozessor-Architektur, angetrieben.

Hinsichtlich der Funktionsweise des Tablets lässt sich aus dem Bericht entnehmen, dass Microsoft gar nicht vorhat, damit klassische Smartphones direkt anzugreifen, sondern vielmehr sollten all die anderen Features in den Vordergrund gerückt werden. Nichtsdestotrotz könnte das Tablet jedoch auch Smartphone-Funktionen wie das Telefonieren oder Nachrichten versenden übers Mobilfunknetz bieten.

Der Artikel von Windows Central liest sich stimmt, lässt aber die wichtigste Frage unbeantwortet: Will Microsoft selbst dieses Tablet überhaupt auf den Markt bringen? Das Unternehmen gab zuletzt an, es wolle zwar weiterhin Surface- und Xbox-Hardware bauen, derlei Produkte jedoch nicht mehr in den Fokus stellen. Der Unternehmensschwerpunkt liegt eindeutig auf dem Cloud-Geschäft.

Quelle: Windows Central

Kommentare (2)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.