1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Größeres Schwestermodell des Galaxy S8 heißt Galaxy S8+

Bericht: Größeres Schwestermodell des Galaxy S8 heißt Galaxy S8+ (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Edge is the the new standard: Samsung verabschiedet sich von dem Namenszusatz Edge bei seinen Top-Smartphones, da ausschließlich auf biegbare Displays gesetzt wird.

In der ersten Jahreshälfte 2017 stehen diverse interessante Smartphone-Neuvorstellungen an, wobei die Enthüllung von Samsungs Galaxy S8 zweifellos die größte Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit auf sich ziehen wird. Nach dem Debakel mit dem Galaxy Note 7 steht der südkoreanische Elektronikriese allerdings unter gehörigem Druck und will dem scheinbar mit einem Angebot begegnen, das mit neuester Technik vollgestopft sind. Ein Detail, das trotz all der durchgesickerten Informationen rund um die kommenden Flaggschiffe bislang noch nicht ganz klar war, ist, wie Samsung das größere Schwestermodell des S8 nennen wird. Namen wie „S8 Plus“ oder „S8 Edge“ waren zu lesen.

Samsung wird in der Galaxy S8-Reihe den vorliegenden Infos nach direkt zur Markteinführung zwei Ausführungen anbieten, die sich lediglich durch die Display-Größe und Akku-Kapazität voneinander unterscheiden dürften. Der Reporter Evan Blass, der in Industrie- und Medienkreisen bestens für seine zahlreichen „Leaks“ bekannt ist, hat nun auf Twitter ein Logo veröffentlicht, das die offizielle Bezeichnung der größeren Galaxy S8-Variante zu enthüllen scheint: „Galaxy S8+“.

Sofern das von Blass erhaltene Logo tatsächlich authentisch ist, deutet es darauf hin, dass sich Samsung bei seinen demnächst erscheinenden Vorzeige-Smartphones - und vermutlich auch allen danach folgenden Smartphone-Reihen - von dem Namenszusatz „Edge“ verabschiedet. Dies macht Sinn, zumal Gerüchte auch besagen, dass der Hersteller in Zukunft alle seine High-End-Smartphones mit einem Dual-Edge-Display ausstatten wird. Die Entscheidung für „S8+“ und nicht wie zuvor gemutmaßt „S8 Plus“ ist ebenfalls interessant, da sie auch kein Zufall sein dürfte. Samsung möchte so wahrscheinlich sicherstellen, dass in der öffentlichen Wahrnehmung eine klare Unterscheidung zu den „Plus-Modellen“ in Apples iPhone-Line-up - beispielsweise zum iPhone 7 Plus - vorgenommen wird.

Die im Moment vorliegenden Informationen attestieren dem „normalen“ S8 ein 5,7 Zoll großes, dem S8+ gar ein 6,2 Zoll großes AMOLED-Display. Allerdings könnten die beiden Smartphones grob die physikalischen Abmessungen ihres jeweiligen Vorgängers - also dem Galaxy S7 und dem Galaxy S7 Edge - aufweisen, da die Displays der Geräte ringsherum äußerst schmale Ränder aufweisen sollen. Dieser Umstand hat Samsung wohl auch dazu genötigt, die mechanische Home-Taste unterhalb des Displays zu streichen und den Fingerabdrucksensor auf die Rückseite zu verlagern.

Die Vorstellung des Galaxy S8 und S8+ wird nicht zum Mobile World Congress 2017 in diesem Monat, sondern voraussichtlich erst Ende März über die Bühne gehen. Beide Smartphones sollen dann von dem neuen High-End-SoC Qualcomm Snapdragon 835 angetrieben und zusammen mit einem von Samsung in Eigenregie entwickelten digitalen Assistenten namens Bixby ausgeliefert werden.

Quelle: PhoneArena, Evan Blass (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.