1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Google Pixel XL verkauft sich zum Marktstart besser als das Nexus 6P

Bericht: Google Pixel XL verkauft sich zum Marktstart besser als das Nexus 6P (Bild 1 von 1)Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Pixel XL: Google-Flaggschiff wartet mit einem 5,5 Zoll großen QHD-Display auf und bringt als Alleinstellungsmerkmal den Google Assistant mit.

Google hat sich mit der Entwicklung und Vorstellung der Smartphones Pixel und Pixel XL nun endgültig selbst zum ambitionierten Smartphone-Hersteller ernannt. Das ist natürlich auch einer der Hauptgründe, warum der Internetriese die beiden Geräte aggressiver bewirbt als jedes einzelne Nexus-Smartphone zuvor. Wie sich das allerdings letztendlich in konkreten Verkaufszahlen ausdrückt, bleibt vorerst einmal abzuwarten. Immerhin gibt es erste kleine Anzeichen dafür, dass die Bemühungen Googles bereits fruchten.

Gemäß einem aktuellen Bericht der Marketing- und Analysten-Firma Appboy, über den 9to5Google informiert, verkauft sich das größere der beiden neuen Google-Smartphones, das Pixel XL (unseren Test findet ihr hier), bislang besser als das im vergangenen Jahr vorgestellte Nexus 6P. Zu dieser Einschätzung kam Appboy durch die Auswertung von Daten, die von über 100 Millionen Mobilgeräten im Zeitraum zwischen 20. und 27. Oktober 2016 gesammelt wurden. Das Pixel XL brachte es laut dem Unternehmens unter dieser Geräteflut auf einen Anteil von 0,020 Prozent, das kleinere Pixel auf 0,016 Prozent. Natürlich erscheinen diese Werte erst einmal sehr niedrig, aber zu bedenken ist, dass die Pixel-Phones noch nicht einmal zwei Wochen lang verkauft werden, und Google insbesondere beim Pixel XL mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hat. Davon abgesehen brauchte das Nexus 6P laut Appboy gut 14 Tage bis es bei derselben Datenauswertung im letzten Jahr einen Marktanteil erreichen konnte, der dem aktuellen Wert des größeren Pixel entspricht.

Aufgrund des Ungleichgewichts zwischen Nachfrage und Verfügbarkeit der Pixel-Phones ist sich Appboy sicher, die Marktanteile beider Geräte könnten sogar noch ein gutes Stück höher ausfallen, wenn größere Stückzahlen im internationalen Handel verfügbar wären. Nichtsdestotrotz muss allerdings abschließend auch klar und deutlich festgehalten werden, dass, selbst wenn sich Pixel und Pixel XL zum Marktstart besser verkaufen als das Nexus 5X und 6P des Vorjahres, Googles neueste Hardware-Initiative einen langen, beschwerlichen Weg vor sich hat bis sie auch nur ansatzweise gegen die Dominanz von Samsungs Galaxy-S-Familie aufbegehren kann.

Quelle: 9to5Google

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.