1. Startseite
  2. News
  3. Bericht: Apple plant drei iPhones mit randlosem Display für 2018

Bericht: Apple plant drei iPhones mit randlosem Display für 2018 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Gesichtserkennung: Die neuesten Gerüchte rund um das 2018er iPhone-Portfolio legen nahe, dass Apple sehr schnell komplett von Touch ID auf Face ID umsatteln will.

Mit dem iPhone X ist seit rund einer Woche auch das dritte und spektakulärste der im vergangenen September von Apple vorgestellten 2017er iPhone-Modelle im Handel erhältlich. Da ist es natürlich fast schon vorprogrammiert, dass die ersten konkreteren Hinweise zur im nächsten Jahr erwarteten iPhone-Line-up auftauchen. Einmal mehr ist es der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der diese in Umlauf bringt.

Wie unter anderem Apple Insider berichtet, informiert Kuo Anleger in seiner jüngsten Mitteilung, Apple werde 2018 gleich drei neue iPhone-Modelle mit nahezu randlosem Display, TrueDepth-Kamera und Face ID Feature vorstellen. Bei einem dieser kommenden Smartphones soll es sich wenig überraschend um eine Weiterentwicklung des nun bestens bekannten iPhone X handeln, die erneut mit einem 5,8 Zoll großen OLED-Display und weitgehend unverändertem Industriedesign aufwarten dürfte.

Diesem iPhone-X-Formfaktor will Apple laut Kuos Angaben 2018 aber ein neu designtes Plus-Modell zur Seite stellen. Dieses werde beispielsweise ein 6,5 Zoll großes OLED-Display bieten und damit Fans der Features der bisherigen Plus-Varianten (6 Plus, 6s Plus, 7 Plus und 8 Plus) zufriendenstellen.

Zu guter Letzt beschreibt der Analyst noch ein potentiell äußerst interessantes drittes Modell, das Apple im nächsten Jahr auf den Markt bringen könnte. Bei diesem soll es sich gewissermaßen um die neue iPhone-Mittelklasse für das Jahr 2018 handeln, sprich ein Smartphone, das den Preisbereich abdeckt, in dem sich gegenwärtig die iPhone 8 Reihe breit macht. Gemäß Kuos Informationen wird auch dieses Modell ein nahezu randloses Display besitzen, jedoch soll es sich dabei um ein 6,1 Zoll großes LCD und kein OLED-Panel handeln. Des Weiteren muss in diesem Fall wohl auch mit einigen anderen Einsparungen gegenüber den Topmodellen gerechnet werden, Kuo glaubt aber, dass zumindest die TrueDepth Kamera und Touch ID auch hier geboten werden. Der Fingerabdruckscanner Touch ID beziehungsweise die Home-Taste wären somit aus der gesamten kommenden iPhone-Line-up verbannt.

Quelle: Apple Insider

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.