1. Startseite
  2. News
  3. Bereit für den Pool: Sony Xperia M2 Aqua kommt zu Vodafone

Poolbegleiter: Das Sony Xperia M2 Aqua macht die Mittelklasse Wasserdicht.Bildquelle: Sony
Fotogalerie (3)
Poolbegleiter: Das Sony Xperia M2 Aqua macht die Mittelklasse Wasserdicht.

Dabei ist das Sony Xperia M2 Aqua selbst eigentlich ein bereits bekanntes Modell: Das Sony Xperia M2. Schon zum Mobile World Congress 2014 Ende Februar stellte der japanische Konzern das Smartphone vor, welches sich durch ein 4,8 Zoll großes qHD-Display mit 960 x 540 Pixel Auflösung und einen Snapdragon 400 Quad-Core mit 1,2 GHz auszeichnet. Wie bei Vertretern der Mittelklasse üblich kann dieser auf 1 GB Arbeitsspeicher zugreifen und auf dem 8 GB großen internen Flash-Speicher finden alle möglichen Apps und Daten ihren Platz.

Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 8 Megapixel Auflösung und LED-Blitzlicht verbaut, welche auf der Vorderseite von einer 2 Megapixel Kamera ergänzt wird. Die so aufgenommenen Fotos kann man direkt per Bluetooth 4.0, WLAN oder LTE mit seinen Freunden, Bekannten und der Familie teilen. NFC und GPS runden das Paket in Sachen Funktechnologien ab . Für genügend Ausdauer sorgt ein vergleichsweise großer Akku mit 2.300 mAh Kapazität, der in dem 140 x 71 x 8,6 mm großen Sony Xperia M2 Aqua Platz findet. Als Software kommt Android 4.4 KitKat zum Einsatz, welches Sony mit seiner Xperia UI überzieht.

Ab Anfang September will Sony mit dem Verkauf beginnen, wobei es bis auf weiteres exklusiv bei Vodafone angeboten wird. Das Sony Xperia M2 Aqua soll 249 Euro ohne Vertrag kosten und in den Farben Schwarz und Weiß zu haben sein.

Quelle: Sony

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.