1. Startseite
  2. News
  3. Barnes & Noble: Produktportfolio kommt nach Deutschland

Neben Amazon möchte wohl auch Barnes & Noble in Deutschland Fuß fassen und von dem immer größer werdenden Markt für E-Books profitieren. Im vergangenen Jahr machten E-Books erst ein Prozent des Verlag-Geschäftes in Deutschland aus, während es in Amerika bereits sechs Prozent sind.

Beim Amtsgericht in Charlottenburg wurde dafür die Barnes & Noble Digital Media GmbH ins Handelsregister eingetragen. Dort ist eine Adresse am Potsdamer Platz vermerkt sowie Vizepräsident Eugene DeFelice als Geschäftsführer. In Amerika verkaufen sich vor allem die Tablets der Nook-Serie, sowie der Nook Color E-Book Reader sehr gut.

Konkurrenz wird das Unternehmen vor allem mit den Geräten von Thalia und des Weltbild-Verlages bekommen. Und auch Amazon wird ab dem 27. April sein Kindle Touch in Deutschland anbieten. Angaben zur Preisbildung sowie ein Erscheinungstermin eines deutschen Barnes & Noble Readers wurden hingegen nicht bekannt gegeben.

Quelle: Techcrunch

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.