1. Startseite
  2. News
  3. Asus: Verkaufsziele des Eee-PCs nicht erfüllt

Sein gestecktes Ziel von 1,7 Millionen verkauften Eee-PCs hat Asus deshalb verfehlt. Doch das von Insidern und Branchenkennern gelieferte Argument, dass Intels Lieferschwierigkeiten der alleinige Grund seien, lässt sich bei einem Blick auf die Hardware des Eee-PC 700 und Eee-PC 900 nicht halten: In beiden Mini-Notebooks werkelt ein Celeron-Prozessor. Die Gründe für die niedrigen Verkaufszahlen dürften deshalb eher bei den zurückhaltenden Kaufentscheidungen potenzieller Kunden zu suchen sein: Da zahlreiche Hersteller, darunter auch Dell und Acer, vergleichbare Mini-Notebooks angekündigt haben, zögern viele Käufer noch und warten lieber ab, bis diese Geräte auch verfügbar sind, um dann in aller Ruhe vergleichen zu können.

Dennoch hält Asus an seiner Jahresplanung von 5 Millionen verkauften Eee-PCs in 2008 fest; bald dürften sich Tausende oder sogar Zehntausende Gerät in deutschen Haushalten tummeln, denn das 900er-Modell ist bereits seit geraumer Zeit auch hierzulande erhältlich.

Quelle: DigiTimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.