1. Startseite
  2. News
  3. ASUS SmartWatch: Sprach- und Gestensteuerung steht im Mittelpunkt

ASUS will demnächst auch eine eigene SmartWatch vorstellen.Bildquelle: Asus
Fotogalerie (1)
Der Markt für Wearable Devices wächst und wächst und nun wird auch ASUS demnächst sein eigenes Produkt vorstellen.

Jonney Shih - seines Zeichen Vorstandsvorsitzender von ASUS - hat das kleine Display einer solchen intelligenten Uhr als Achillesferse bezeichnet. Die Bedienung über das in der Regel zwischen 1,5 bis 2 Zoll große Display, ist nicht gerade optimal. Bei ASUS will man daher verstärkt auf die Steuerung per Sprache und Gesten setzen, was allerdings noch etwas Entwicklungsarbeit erfordert. Je nachdem wie gut solche Funktionen implementiert sind, könnte die Uhr von ASUS ein Erfolg oder Misserfolg werden.

Aber nicht nur im Bereich der Bedienung will ASUS sich positiv hervor tun. Der Energieverbrauch eines solchen Companion-Device ist ebenso ein großes Thema dem sich der Hersteller annehmen will. Denn kaum etwas ist dermaßen ärgerlich, wie eine Uhr, die man zusammen mit dem Smartphone jeden Abend an die Steckdose hängen muss. Die Ausdauer solcher erweiterten Smartphone-Displays sind bisher die größten Kritikpunkte der aktuellen Generationen. Viele potentielle Nutzer würden erst bei einer Laufzeit von einer Woche und mehr einen Kauf in Betracht ziehen. Shih hat damit übrigens nebenbei das erste Wearable Device des Konzerns als Zusatzgerät für ein Smartphone bestätigt und kein eigenständig funktionierendes Gerät.

Zum Zeitpunkt des Marktstarts konnte oder wollte Jonney Shih nichts sagen. Zuletzt war die Rede von der zweiten Jahreshälfte aber das scheint nach bisherigen Erkenntnissen nicht mehr sicher zu sein. Zumindest ein Ziel steht jetzt schon fest: Ein günstiger Preis für das Gerät soll im harten Wettbewerb helfen und den späten Einstieg erleichtern.

Quelle: Focus Taiwan

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.