1. Startseite
  2. News
  3. Asus: Keine Preissenkung bei Tablets geplant

Der Tabletmarkt ist heiß umkämpft. Viele Hersteller schwimmen im Strom hinter dem iPad her und schrecken auch nicht davor zurück durch Preissenkungen die Absatzzahlen zu erhöhen. So geschehen bei HTC und RIM. Beide Unternehmen haben vor kurzem die Preise reduziert, um ihre Produkte für Kunden attraktiver zu machen.

Wie der Asustek Vorstandsvorsitzender Jerry Shen nun erläutert, habe das Unternehmen keine Absicht diesem Trend zu folgen. Aufgrund der guten Absatzzahlen des Eee Pad Transformer sehe man dazu keinen Grund. Das berichten die Kollegen des Branchenmagazins Digitimes. Im Zeitraum zwischen Januar und September wurden knapp eine Millionen Geräte ausgeliefert.

Mit dem - gegen Ende des Jahres erwarteten - Android Betriebssystem4.0 „Ice Cream Sandwich“ will man dann mit Apple gleich ziehen und auf Augenhöhe konkurrieren. Jerry Shen geht davon aus, dass sich Amazon mit seinem 7-Zoll schlanken Kindle Fire auf die zweite Position im Markt schieben könnte mit einem Marktanteil von 20-30 Prozent.

Quelle: Digitimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.