1. Startseite
  2. News
  3. ASUS: 13,3-Zoll Subnotebooks der U32-Serie mit AMD-Basis vorgestellt

Die ASUS U32-Serie bekommt drei neue, silbergraue Modelle: Das U32U-RX004V als Einsteiger für 499 Euro, das U32U-RX020V für 529 Euro und die größte Ausstattung U32U-RX029V für 549 Euro.

Alle Subnotebooks tragen eine AMD E-450 Dual-Core APU mit AMD Radeon HD 6320 Grafikeinheit. Die spiegelnden 13,3 Zoll Displays arbeiten mit der Standard-HD Auflösung von 1.366 x 768 Pixel, die Kapazität der Festplatten reicht von 320 GB (RX004V) bis hin zu 500 GB (RX020V, RX029V).

Die Topausstattung des RX029V beinhaltet auch sechs Gigabyte Arbeitsspeicher anstelle der vier Gigabyte bei den zwei kleineren Modellen. Alle drei besitzen in ihrem silbergrauen Kunststoffgehäuse mit 24 Millimeter Bauhöhe zwei USB 3.0 Anschlüsse, einen USB 2.0- sowie HDMI- und VGA-Port. Der integrierte Kartenleser versteht MMC, SD und MemoryStick Formate. Kommuniziert wird über Gigabit Ethernet, WLAN 802.11 b/g/n und per Bluetooth. Die Subnotebooks U32U-RX020V und RX029V tragen einen 8-Zellen-Akku, statt der 4-Zellen Variante im RX004V, und wiegen mit 1,8 Kilogramm 200 Gramm mehr.

Als Betriebssystem fungiert Windows 7 Home Premium, die ASUS Super Hybrid Engine 2 soll stromsparenderes Arbeiten und damit Laufzeiten von bis zu 12 Stunden und längere Standby-Zeiten (bis zu 2 Wochen) sowie schnelles Booten aus dem Schlafmodus in nur 2 Sekunden ermöglichen. Auch im ausgeschalteten Zustand lassen sich Geräte über die USB Ports mit USB Charger+ aufladen. Ab Mitte beziehungsweise Ende April dieses Jahres werden die 13,3-Zoll Subnotebooks in Deutschland verkauft.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.