1. Startseite
  2. News
  3. Apple: WWDC vom 10. bis 14. Juni & Finanzen des 2. Quartals 2013

Trotz Gewinneinbruch zeigen sich Analysten und Anleger zufrieden, die Apple Aktie legte nach Veröffentlichung der Geschäftszahlen um 5 Prozent zu. Das Unternehmen will bis 2015 100 Milliarden US-Dollar an die Anleger durch Dividenden und Aktienrückkäufe auszahlen. Für den Gewinn des zweiten Geschäftsquartals zeigten sich vor allem die 37,4 Millionen verkauften iPhones und 19,5 Millionen verkauften iPads verantwortlich. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurden damit 7,7 Millionen iPads und 2,3 Millionen iPhones mehr verkauft. "Wir freuen uns einen Rekordumsatz für ein Märzquartal bekanntgeben zu können, den wir dank weiterhin starker Performance bei iPhone und iPad erzielt haben", kommentierte der Apple Chef Tim Cook. Einen leichten Rückgang mussten die Macs verzeichnen, bei den iPods wurden mit 5,63 Millionen gegenüber den 7,67 Millionen Stück im Vorjahresquartal deutlich weniger abgesetzt

In einer Telefonkonferenz mit Analysten erwähnte Tim Cook Neuvorstellungen im Produktportfolio im Herbst und für das folgende Jahr. "Unsere Teams arbeiten intensiv an fantastischer neuer Hardware, Software und Services und wir sind sehr zuversichtlich was unsere Produkt-Pipeline betrifft."

Update 25. April 2013
Nun gab Apple auch den Termin der Worldwide Developers Conference bekannt. Die Hausmesse für Entwickler findet vom 10. bis 14. Juni in San Francisco statt. Unter anderem wird eine neue Apple iOS und Mac OS X Version erwartet.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.