1. Startseite
  2. News
  3. Apple: WWDC Keynote wird am Montag via Livestream übertragen

Apple wird die Keynote zu seiner in der kommenden Woche stattfindenden World Wide Developers Conference (WWDC) 2016 erwartungsgemäß via Livestream in die Welt hinaus übertragen.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
WWDC 2016: Apples Entwicklerkonferenz soll in diesem Jahr ganz im Zeichen von neuer Software stehen.

Nachdem Apple vergangene Woche bereits in Vorbereitung auf die bevorstehende World Wide Developers Conference (WWDC) 2016 neue Versionen seiner WWDC-App für iOS-Geräte und tvOS (Apple TV der 4. Generation) veröffentlicht hat, wurde von den Kaliforniern nun auch eine Webseite online geschaltet, über die alle Interessierten weltweit die Auftakt-Keynote zur Entwicklerkonferenz im Livestream mitverfolgen können werden. Die Keynote wird am Montag, den 13. Juni um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit beginnen.

Der Livestream der Keynote wird über Apples WWDC-Webseite auf iPhone, iPad und iPod touch mit Safari Browser unter iOS 7.0 und neuer, auf einem Mac mit Safari 6.0.5 oder neuer unter OS X 10.8.5 und neuer sowie auf einem Windows 10 PC mit Microsoft Edge Browser anzusehen sein. Außerdem wird es möglich sein, die Übertragung auf einen Apple TV der 2. oder 3. Generation mit Software 6.2 und neuer oder einen aktuellen Apple TV der 4. Generation zu streamen.

Apple hat sich in diesem Jahr untypischer Weise dazu entschlossen, die WWDC Keynote sowie alle Festlichkeiten des ersten Tages nicht im Moscone Center, sonder im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco abhalten. Vermutlich aus Platzgründen. Den Rest der Woche wird die Entwicklerkonferenz allerdings dann im Moscone Center stattfinden.

Im Rahmen der WWDC 2016 darf unter anderem mit der großen Enthüllung von iOS 10 gerechnet werden, das auch einen verbesserten Apple Music Service und einen deutlich aufgewerteten digitalen Assistenten Siri mitbringen soll. Darüber hinaus ist mit umfassenden Updates für OS X, tvOS und watchOS zu rechnen. Was Hardware-Vorstellungen anbelangt, scheint es jedoch wenig bis gar nichts Neues in der nächsten Woche zu geben - und das, obwohl seit Wochen heftig über eine neue MacBook Pro Generation spekuliert wird und mehrere Produktreihen Apples für ein Update überfällig wären. Warten wir also einfach mal ab.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.