1. Startseite
  2. News
  3. Apple Watch: watchOS 2 mit Unterstützung für native Apps enthüllt

Apple watchOS 2Bildquelle: Apple
Fotogalerie (2)
Apple Watch: Apple hat das Betriebssystem der Uhr heute auf watchOS getauft und es zur dritten großen Plattform neben iOS und OS X erkoren.

Apple hat im Rahmen der WWDC-Keynote das erste große Software-Update für die Apple Watch enthüllt. Zugleich hat das Unternehmen dem Betriebssystem für das Wearable-Gerät nun einen eigenen Namen verpasst: watchOS. Als wichtigstes Feature bringt watchOS 2 nur rund sechs Wochen nach dem Verkaufsstart der smarten Armbanduhr Unterstützung für native Apple Watch Apps mit, Anwendungen also, die direkt auf dem Gerät laufen und nicht auf einem damit gekoppelten iPhone. Dies soll laut Apple dazu führen, dass Apps deutlich flotter laden, sich allgemein flüssiger bedienen lassen und bislang nicht umsetzbare Funktionen bieten. Darüber hinaus wartet die neue watchOS-Version aber auch noch mit einer ganzen Reihe weiterer Neuerungen auf.

Um die Erstellung nativer Apps für die Apple Watch zu ermöglichen, veröffentlicht Apple ein Software Development Kit (SDK) mit entsprechenden Werkzeugen. Diese erlauben es Entwicklern nun unter anderen, auf bestimmte Hardware wie den Lautsprecher, das Mikrophon, die Digital Crown oder Sensoren der Uhr zuzugreifen. Entwickler einer Fitness-App werden beispielsweise die Daten des Herzfrequenzmesser auslesen können.

Die Watch bekommt mit dem watchOS 2 auch einige neue Zifferblätter und Entwickler können dafür nun endlich eigene sogenannte „Complications“ anbieten, mit denen Apple die dort aufrufbare Zusatzanzeigen umschreibt.

Durch Siri kann mit einer Apple Watch auf neustem Software-Stand schon bald die Heimautomationstechnik Homekit gesteuert werden. Zudem lassen sich mit dem Sprachassistenten Mails beantworten und Glances oder die Fitness-App aufrufen. Erstmals wird darüber hinaus Facetime Audio (auch für Telefonate direkt übers Netz) unterstützt.

Das neue Feature Time Travel erlaubt es Nutzern, sich anzeigen zu lassen, welche Termine als nächstes im Kalender anstehen oder wie das Wetter werden soll. Im neuen Nightstand-Modus zeigt die Watch nur die Zeit an oder fungiert als Wecker, solange sie am Kabel hängt und auflädt.

Das sind nicht alle neuen Features von watchOS 2, aber die vermutlich wichtigsten. Die erste Beta-Ausgabe der neuen Betriebssystemversion für die Apple Watch ist zusammen mit den neuen Software-Werkzeugen ab sofort für Entwickler erhältlich. Die finale Fassung soll im Herbst als kostenloses Update erscheinen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.